Videos

Nachfolgend sehen Sie die einige Videos, welche ich zum Thema aus dem Internet ausgesucht und teilweise neu zusammengestellt habe. Sie sind sehr interessant und vermitteln viel Informationen, die man in den Mainstream-Medien zu wenig oder gar nicht sieht.

Videos     Weitere Videos 2     Weitere Videos 3    Weitere Videos 4   Weitere Videos 5

Ufos - Mythos Neuschwabenland - Das letzte Geheimnis des 3. Reiches - Doku german

Länge: 49:32

















Wo sind die Türme hin? - Vortrag von Frank Stoner

Länge: 1:52:46

Wo sind die Türme hin? Eine Frage die Frank Stoner nie aus dem Kopf gegangen ist, bis er eines Tages auf die Forschungen von Dr. Judy Wood stieß. Tatsächlich stellt sich die Frage, wohin die über 500.000 Tausend Tonnen Schutt verschwunden sind? An Beispielen zeigt Frank Stoner, dass am Tag der Anschläge seltsame Auswirkungen auf die verschiedensten Materialien festzustellen war. Hatten wir es bei der Vernichtung des World Trade Centers mit einer Technologie zu tun, welche bis jetzt bei der Aufklärung überhaupt noch nicht in Betracht gezogen wurde?













KenFM am Set: Eugen Drewermann appelliert an das Gewissen der Deutschen

Länge: 36:40

Eugen Drewermann ist das Gewissen der Republik. Scharf im Verstand und in der Analyse. Ein Mahner in Zeiten, in denen Krieg als Mittel der Politik und zur Durchsetzung persönlicher Egoismen längst wieder Alltag geworden ist. Der Theologe Drewermann sprach 2017 in Ramstein zu den Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die US-Airbase als das zu benennen, was sie ist. Eine Mordzentrale auf deutschem Boden. Über Ramstein in Deutschland wird das Völkerrecht gebrochen, auch wenn sich die Regierung Merkel dazu dumm stellt.













Nordkoreakrise - Wie werden Kriege in aller Regel ausgelöst? - kla.tv

Länge: 6:13

Am 3. September 2017 soll Nordkorea gemäß eigenen Angaben eine Wasserstoffbombe getestet haben, was die Spannungen zwischen den USA und Nordkorea nochmals verschärft und Befürchtungen vor einer militärischen Eskalation nährt. ✓ http://www.kla.tv/11035 Klagemauer-TV zeigt in einem kurzen Rückblick auf, wie durch Lügen bereits Kriege ausgelöst wurden. Da steigt unweigerlich die Frage auf: „Wiederholt sich dasselbe Muster aktuell wieder?“













Korea-Krise: Militärische Lösung als Favorit der Trump-Regierung

Länge: 3:01

Donald Trump bleibt bei seiner aggressiven Rhetorik gegenüber Nordkorea und der amerikanische Verteidigungsminister wettert nun in gleichen Tönen gegen Nordkorea. Die USA verstärken ihre militärische Präsenz in der Region und führen weitere Militärmanöver durch. Die koreanische Halbinsel wird weiter, für einen möglichen Krieg, aufgerüstet. Schon lange liefern sich das Weiße Haus und Pjöngjang einen verbalen Schlagabtausch. Auf die scheinbar wachsende nordkoreanische Bedrohung reagiert Trump mit verbalen Kriegsdrohungen und er versucht sich selbst zu überbieten.













Koreakrise: USA empfinden Entspannungs-Vorschlag Russlands und Chinas als "Beleidigung"

Länge: 2:27

Die Krise rund um Nordkorea spitzt sich weiter zu. Die USA sprechen weiterhin offen von einem Militärschlag. Die Rhetorik auf Seiten der US Regierung ist kaum noch  steigerungsfähig. Um die Situation zu entschärfen, schlagen China und Russland hingegen vor, dass Nordkorea seine Raketen- und Atomtests einstellt. Im Gegenzug sollen die USA und Südkorea ihre Militärmanöver beenden. Die UNO Botschafterin der USA Nikki Haley nannte den Vorschlag eine Beleidigung. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Erich von Däniken - Die Rätsel der Welt

Länge: 1:40:13

















AfD: "Merkel gehört wegen Euro-Rettung und Flüchtlingspolitik vor Gericht gestellt"

Länge: 2:28

Die Spitzenkandidatin für die AfD bei der Bundestagswahl, Alice Weidel, hat gestern im Rahmen der Bundespressekonferenz die Bundeskanzlerin Angela Merkel scharf angegriffen. Sie erklärte, dass die AfD einen Untersuchungsausschuss zu Merkels angeblichen Rechtsbrüchen bei ihrer Politik der „offenen Grenzen“ sowie der Eurorettung initiieren würde, sollte sie bei den Bundestagswahlen erfolgreich abschneiden.
Weidel fügte noch hinzu, dass ihrer Meinung nach Angela Merkel nach ihrer politischen Laufbahn als Privatperson vor ein ordentliches, deutsches Gericht gestellt gehöre, um sich „für die gesamten Rechtsbrüche zu rechtfertigen“. Auch AfD-Chefin Frauke Petry versprach bereits einen „Untersuchungsausschuss Merkel“, sollte die AfD in den Bundestag einziehen. „Wir meinen, dass Frau Merkel gegen den Paragraphen 96 des Aufenthaltsgesetzes verstoßen hat, nämlich das Schleusen von Menschen zumindest gebilligt hat.“ Glaubt man verschiedenen Umfragen zur Bundestagswahl, wird die AfD bei dieser Bundestagswahl, im Gegensatz zur letzten, die Fünf-Prozent-Hürde schaffen.













Goldman & Sachs von US-Sanktionen gegen Venezuela ausgenommen

Länge: 2:52

Die USA haben weitere Sanktionen gegen das südamerikanische Land   verhängt. Von den Sanktionen ausgenommen sind jedoch die Investment-Banker von Goldman & Sachs. Diese machen in Venezuela milliardenschwere Geschäfte und das völlig legal an den Sanktionen vorbei.
Die neuen Restriktionen stoßen in manchen Teilen der Welt jedoch auf Kritik. Sie seien kontraproduktiv und verstießen gegen internationales Recht. Der venezolanische Außenminister Jorge Arreaza sieht die landeseigene Opposition als treibende Kraft hinter den Sanktionen. Diese hätte in Washington für die Sanktionen geworben, um so die Regierung Maduros wegen der wirtschaftlichen Verschlechterungen beschuldigen zu können.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Donald Trump zunehmend unbeliebter - seine Gegner allerdings auch

Länge: 2:37

Laut einer Gallup Umfrage sind die Zustimmungswerte für US-Präsident Donald Trump nach nur sieben Monaten seiner Amtszeit auf 32 Prozent gefallen. Dies mache ihn zum unbeliebtesten US-Präsidenten aller Zeiten.
Die politischen Gegner des Präsidenten scheinen nicht in der Lage zu sein, aus dieser Schwäche einen Nutzen zu ziehen. Sie zeigen sich, im Gegenteil, selber schwach. Der Wert der Demokraten ist mit 42 Prozent beinahe so schlecht, wie der des Präsidenten. Und das in der Opposition. Die Umfragewerte spiegeln sich auch im Spendenaufkommen der Demokraten wieder. Einfach nur gegen Trump zu sein, scheint beim Wähler nicht gut anzukommen.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Putin: Mission erfüllt - Die monopolare Weltordnung ist gescheitert

Länge: 2:20

Im Interview mit der russischen Wochenzeitung „Itogi Nedeli“ hat der russische Präsident Wladimir Putin am Sonntag erklärt, dass „die Versuche, eine monopolare Welt zu schaffen, gescheitert sind“. Man könne beobachten, dass sich „das Gleichgewicht in der Welt allmählich wiederherstellt“, so Putin. Das Verhindern einer monopolaren Weltordnung war eines der Hauptanliegen Putins Politik.
Während des Interviews kam er auch auf den designierten US-Präsidenten Donald Trump zu sprechen. Er rechne damit, dass er seiner Verantwortung gerecht werden wird, denn als erfolgreicher Unternehmer und Geschäftsmann, muss man ein kluger Mann sein. Und als kluger Mann wird er recht schnell sein neues Maß an Verantwortung verstehen, so der russische Präsident.













"Kriegt endlich mal Eier in die Hose": Der Russlandkongress der AfD

Länge: 13:05

Mit dem Russlandkongress in Magdeburg will die AfD die deutschen Beziehungen zu Russland verbessern. Dies sei aber nur möglich, wenn Deutschland wieder souverän agiere. Auf dem Kongress erklärten parteinahe Experten, worauf es der Partei in der Außenpolitik ankommt. Auf dem Russlandkongress stellt die Partei auch russlanddeutsche Kandidaten für die Bundestagswahlen vor. RT Deutsch besuchte den Kongress und sprach mit Experten. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













US-Atomstreit mit Nordkorea: Was die westlichen Medien sagen bzw. nicht sagen

Länge: 5:36

Nach einem Raketentest Nordkoreas am 16. April 2017 schaukelt sich die Berichterstattung schnell hoch und die Gerüchteküche läuft heiß. Die südkoreanische Regierung warnte sogleich: Der Raketentest bedrohe die gesamte Welt. Doch stimmt das mediengeprägte Feindbild eines rücksichtslosen Nordkoreas mit der Wirklichkeit überein? Erfahren Sie hier auf Kla.TV Hintergrundinformationen, die die krisengeschwängerte Situation in Ostasien in ein anderes Licht rücken könnten.

www.kla.tv/10336


Wurden die US-Wahlen manipuliert?

Länge: 2.16

Seit September 2016 heißt es durch westlichen Medien, die US-Wahl sei durch Russland gehackt und manipuliert worden. Eine Manipulation ist nicht auszuschließen – allerdings auf eine ganz andere Art, als wir es denken. Durch neue Psychometrie-Methoden wird versucht, die Persönlichkeit eines Menschen, durch Kenntnis seiner Vorlieben etc., zu bestimmen. Um zu wissen, wie ein Mensch „tickt“, kauft man sich Daten zu seiner Persönlichkeit. Woher können diese Daten stammen?

www.kla.tv/10921


Nicolas Maduros Apell an Trump! Was westliche Medien ignorieren

Länge: 0:49

Juli 2017: Venezuela: Nicolás Maduros Botschaft an Trump! Was westliche Medien ignorieren. #venezuela #usa #geheimdienst #putsch #maduro #trump #NicolásMaduro
Quelle:http://bit.ly/2woBxKe













Es gab keinen "russischen Hackerangriff" - Interview mit Ray McGovern / VIPS

Länge: 41:26

Am 29. Juli veröffentlichte das LaRouche-Aktionskomitee (LPAC) ein Exklusivinterview mit dem langjährigen früheren Rußlandexperten der CIA und prominenten Mitglied der „Geheimdienstveteranen für Vernunft“ (VIPS), Ray McGovern. Die VIPS hatten am 24. Juli US-Präsident Trump in einem Memorandum („War das ‚russische Hacking‘ das Werk von Insidern?“) aufgefordert, Ermittlungen gegen CIA und FBI wegen des Verdachts illegaler Datenmanipulation einzuleiten.













Ablasshandel und Klimazertifikate (Meinung-ungeschminkt) - 6. August 2017 - www.kla.tv/10903

Länge: 4:24

► Die größten Gaunereien funktionieren seit jeher nach demselben Prinzip: Erst ein schlechtes Gewissen machen, dann eine teure Lösung   verkaufen. ✓ http://www.kla.tv/10903 So beschäftigt sich der heutige Bericht von Kla.TV mit dem modernen Nachfolger des mittelalterlichen Ablassbriefes: dem Klimazertifikat. Hinter diesem Handel mit Emissionsrechten für CO² Ausstoß verbirgt sich ein Milliardengeschäft, das vielen nützt – nur dem Klima nicht. Und das alles basierend auf der Behauptung, der Mensch als CO² Produzent sei der Hauptverursacher des Klimawandels. Kla.TV schaut da genauer hin.














Venezuela: Morales bietet Maduro Unterstützung an und kritisiert die USA

Länge: 1:51

Anlässlich des „Tages der Streitkräfte Boliviens“ sprach Präsident Evo Morales vor 25.000 Menschen, darunter viele Armeeangehörige und Ureinwohner Boliviens. Er griff die USA scharf an und warf ihnen unlautere Einmischung in Venezuela vor.
Morales bezeichnete die Vereinigten Staaten als „Imperium“. Dieses sei fanatisch auf Rache aus, als Strafe dafür, dass man sich aus seinen Fängen zu befreien versucht.
„Venezuela ist ein strategisch wichtiges Glied in der geopolitischen Welt, noch dazu mit den weltweit größten Erdölreserven. Und Erdöl ist es, was das Imperium sucht. Es will Venezuelas Regierung zunächst stürzen, dann das Land dominieren sein Erdöl übernehmen“, so der Staatschef in seiner Rede.













US-Sanktionen: Das "Imperium USA" schlägt auf dem Energiesektor zu

Länge: 6:30

Der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser prägte den Begriff „Imperium USA“. Die USA mischt sich seit jeher ungestraft in die Belange anderer Länder ein, wie es bei keinem anderen Land geduldet werden würde. Wem es nun doch noch nicht klar sein sollte, dass es sich bei der Militär- und Wirtschaftsmacht USA um ein Imperium handelt, dem zeigt Kla.TV an drei aktuellen Beispielen wie sich das „Imperium USA“ mit unlauteren Mitteln, wie Sanktionsgesetzen, über jegliches Völkerrecht hinwegsetzen kann.

www.kla.tv/10869


Tony Blair ein Kriegsverbrecher? Washington hält Untersuchungsbericht zum Irak-Krieg zurück

Länge: 4:37

Warum folgte Großbritannien die USA in den Irak-Krieg 2003 und was waren die wahren Begebenheiten, die Premierminister Tony Blair dazu bewegten, in ein Land einzumarschieren, dass zu keinem Zeitpunkt Massenvernichtungswaffen besaß. Der Chilcot-Bericht, der Licht ins Dunkeln der Machenschaften zwischen dem ehemaligen US-Präsidenten George Bush und Premier Blair bringen könnte, wird allerdings von den USA unter Verschluss gehalten und als streng geheim eingestuft. RT-Reporterin Gayane Chichakyan hakte beim US-Außenministerium nach und erhielt eine überraschende Antwort. Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com













Nur widerwillig unterzeichnet US-Präsident Trump neue Sanktionen gegen Russland

Länge: 5:16

US-Präsident Donald Trump hat das vom Kongress verabschiedete Gesetz über neue Sanktionen gegen Russland unterzeichnet. Das Gesetz verhindert zudem, dass Trump ohne Genehmigung des Kongresses die Sanktionen gegen Russland wieder aufheben kann, nachdem sie erst einmal verhängt wurden.
Dabei handelt es sich um einen Einschnitt in die verfassungsgemäßen Befugnisse des Präsidenten. Die neuen Sanktionen betreffen nicht nur Russland, sondern auch europäische US-Verbündete. Welche diplomatischen und wirtschaftlichen Konsequenzen das haben wird, ist noch nicht abzusehen.
Mit den neuen Vorgaben ist die Hoffnung auf eine baldige Normalisierung der Beziehungen zwischen Moskau und Washington gestorben. Vergangene Hoffnungsschimmer wie der Moskau-Besuch von US-Außenminister Rex Tillerson oder das Treffen der Präsidenten beider Länder auf dem G20-Gipfel haben ihre Signalwirkung verloren.













Umfrage in 38 Ländern: USA gelten als bedrohlichster Staat der Welt

Länge: 2:56

In der Berichterstattung westlicher Medien dominieren vermeintliche Schurkenstaaten wie Nordkorea, Russland und der Iran das untere Ende der geheuchelten Ethik-Skala. Umso erstaunlicher ist, das Ergebnis einer Umfrage in 38 Ländern, die eigentlich als "Freunde der USA" gelten.
72 Prozent all derer die geantwortet haben, verorten in den USA die größte Bedrohungen für die Welt.  
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Die Sanktionen werden scheitern: Washington kann Sanktionen nicht mehr erzwingen.

Länge: 3:29

Der US-Kongress hat ein Gesetz mit weiteren Sanktionen gegen die Russische Föderation verabschiedet. Ziel der Sanktionen ist ein weiteres Mal der russische Energiesektor. Es könnten jedoch auch europäische Unternehmen in Mitleidenschaft gezogen werden. In Russland wird derzeit über entsprechende Gegenmaßnahmen beraten.
Mit der Verabschiedung der Sanktionen zeigt der Kongress eine erstaunliche Ignoranz gegenüber den tatsächlichen globalen Verhältnissen. Die Vereinigten Staaten sind lang schon nicht mehr in der Lage, außerhalb der UNO anderen Ländern die Einhaltung von Sanktionen aufzuzwingen. Giganten wie China oder Indien regeln ihre Importpolitik gemäß ihren Ansprüchen. Der rege Handel mit den von den USA sanktionierten Staaten Iran und Nordkorea belegt diese Haltung.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Mutiger Mann sagt die bittere Wahrheit zu Syrien im US TV!

Länge: 9:12

Absolut sehenswert!

















Herr Möllemann starb vielleicht wegen dieser Aussage gegen Israel's Terrorregierung

Länge: 5:26

►Sie sagen, der Terrorismus muss bekämpft werden und produzieren ihn selber!
►Sie sagen, Atomwaffen müssen bekämpft werden und haben sie selber!
►Sie sagen, Diktaturen müssen bekämpft werden und sind selber eine!
►Sie sagen, Demokratie muss verbreitet werden und bauen sie bei sich ab!
►Sie sagen, sie wollen Frieden und verbreiten aber Krieg!
►Sie sagen, sie kämpfen für Menschenrechte und foltern ohne Reue!
►An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!!!

















Bismarck und die Rothschilds - Er wusste alles !!!

Länge: 12:31













Bürger für Bürger: Präsentation der No-Billag-Initivative, Silvan Amberg

Länge: 19:48

Silvan Amberg - Co-Präsident des Vereins No-Billag - wird uns diese als zweiter Redner vorstellen. Dazu die NZZ: "Die SRG ist in den vergangenen Jahren zu stark gewachsen. Sie muss deshalb redimensioniert werden. In der direkt-demokratischen Schweiz ist es tatsächlich wichtig, dass der Souverän, der an der Urne das letzte Wort hat, gut informiert ist und auf der Grundlage einer seriösen Berichterstattung entscheidet. Der Stimmbürger kommt aber zu besseren und unabhängigeren Entscheidungen, wenn im Medienbereicht möglichst viele Akteure mittun. Akteure, die unterschiedliche Meinungen vertreten, unterschiedliche Themen setzen. Die Vielfalt ist wichtig."













Bürger für Bürger: Manipulation und Propaganda im Schweizer Radio und Fernsehen, Vital Burger

Länge: 1:24:02

In allen untersuchten Beiträgen des SRF wurden Propaganda- und Manipulationstechniken auf redaktioneller, sprachlicher und audiovisueller Ebene festgetellt.
Vital Burger - Spezialist für Hintergrundberichte aus Luzern - wird uns diese systematische Analyse vorstellen. Anhand konkreter Beispiele wird belegt, dass durch Zuteilung von Redezeit an nur eine Konfliktpartei, die intransparente Kennzeichnung von Drittquellen, die Auslassung von Kontext, durch tendenziöse Formulierungen, unbelegte Behauptungen und Suggestionen, manipulative Bearbeitungen von Filmmaterial sowie Falschübersetzungen, von einer einseitigen, selektiv-unkritischen und wenig objektiven Berichterstattung durch das Schweizer Radio und Fernsehen stattfindet.













G20 Hamburg: gezielt vorprogrammiertes Totalchaos?

Länge: 8:16

Vom 7. bis 8. Juli 2017 fand in Hamburg das zwölfte Gipfeltreffen (G20) statt. Für Schlagzeilen sorgten nicht die politischen Inhalte des Gipfels, sondern die gewalttätigen Ausschreitungen sowie das Vorgehen der Polizei. Vieles scheint darauf hinzudeuten, dass das „Totalchaos“ rund um den G20-Gipfel gezielt „heraufbeschworen“ wurde. Doch wozu?

www.kla.tv/10791


G20: "Journalist" Sören Kohlhuber denunziert Journalisten als Nazis, dann kommt der Antifa Lychmob

Länge: 5:18













Animated short Version of Confessions of an Economic Hitmen

Länge: 2:11













CNN Producer: Voters "Stupid as Sh*t" - American Pravda: CNN Part 3

Länge: 9:31

Project Veritas' newest video from the American Pravda: CNN series exposes Jimmy Carr, the Associate Producer for CNN's New Day attacking President Donald Trump and admitting that CNN has a left-leaning bias.
When asked by an undercover journalist if CNN is impartial, Carr plainly responded, "In theory."
LEAKED ONE AND A HALF OUR LONG AUDIO from CNN segment proves CNN selectively edits to make Trump supporter look like a conspiracy theorist.













Nordkorea oder USA - wer ist hier eigentlich gefährlich?

Länge: 2:00

Während des Koreakriegs in den 1950ern wurden 20 Prozent der Bevölkerung Nordkoreas von den USA umgebracht. Seitdem befinden sich die USA auch weiterhin rund um den Globus im Krieg. Nordkorea nicht.
Laut dem ehemaligen US Präsidenten Jimmy Carter war Nordkorea bereit, sein Atomprogramm aufzugeben und einen Friedensvertrag zu schließen. Washington lehnt Gespräche mit Pjönjang jedoch ab.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Empire Files: Saudi-Arabien - 80 Jahre Gemetzel, Sklaverei und innigste Beziehungen mit den USA

Länge: 27:11

Saudi-Arabien: Die USA kritisieren ihren engsten Verbündeten am Golf grundsätzlich nicht. „Die Crux dieser Beziehung besteht darin, dass die Zustände in diesem Land geheim gehalten werden“, stellt Abby Martin fest. In einer ausführlichen Reportage schaut die Journalistin auf die Lage der Menschenrechte in Saudi-Arabien. Ali al-Ahmad, Direktor des Gulf Affairs Institute, schildert den Reichtum der Ölmonarchie und ihr eigenwilliges Rechtssystem. Abby Martin schaut auf die finstere Geschichte einer besonderen Beziehung zwischen amerikanischen Unternehmen und saudischen Monarchen: 80 Jahre blutige Repression für eine Königsfamilie und für sicheres Erdöl. Aber die Menschen kämpfen und sterben bis heute. Wenn es um das Imperium geht, stehen Wirtschaftsinteressen über der Moral.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













US-Verteidigungsminister Mattis überraschend in Afghanistan - "Russland bewaffnet die Taliban"

Länge: 5:02

US-Verteidigungsminister James Mattis ist überraschend nach Afghanistan geflogen. Erst vor zwei Wochen warf das US-Militär dort mit der sogenannten Mutter aller Bomben die größte nicht-nukleare Bombe ab, die je eingesetzt wurde. Das Ergebnis dieses Abwurfs konnte bisher nicht unabhängig überprüft werden. US-Militär schirmt den Einschlagsort bis heute ab.
Die USA befinden sich seit 15 Jahren in Afghanistan im Krieg. Dennoch sind die Taliban dort nicht nur weiterhin aktiv, sie verzeichnen auch zunehmend Gewinne. Sie kontrollieren etwa die Hälfte des Landes und empfehlen den USA, Afghanistan zu verlassen, um eine Demütigung zu vermeiden.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Exklusiv-Interview: Berater der iranischen Revolutionsgarden redet Klartext zu USA in Syrien

Länge: 2:16

Der Medienberater des Kommandanten der Iranischen Revolutionsgarden gab RT ein Exklusivinterview. Darin spricht Hamid Reza Moghadam Far über die Hintergründe des iranischen Raketenangriffes auf Positionen des „Islamischen Staates“ (IS) in Syrien. Er sprach auch die Rolle der USA im Kampf gegen den IS an. Der Berater wirft Washington vor, Terroristen zu unterstützen. Er äußert sich zudem über die schwindende Machtposition der Vereinigten Staaten im Nahen Osten.













Bevölkerung des Donbass im Granatenhagel: "Die Nationalgarde beschiesst uns, nicht der Russe!"

Länge: 0:41

Seit Tagen belegt die ukrainische Armee den Donbass mit Artilleriefeuer. Auch gestern hat die ukrainische Armee erneut zivile Ziele im Donbass beschossen. Acht Wohnhäuser und eine Herberge wurden in Donezk stark beschädigt, die genaue Anzahl der Toten und Verletzten wird derzeit noch ermittelt. Gegenüber RT schilderten die Einwohner das Erlebte.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Syrien: Israel bombardiert Regierungstruppen

Länge: 2:40

Der Konflikt in Syrien hat eine neue gefährliche Wendung genommen. Schon zum zweiten Mal bombardierte Israel am Wochenende Stellungen der syrischen Armee. Die Angriffe unterstützen Terrorgruppen, so die syrische Regierung.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Gründe für die Isolation Katars - Wem nützt es?

Länge: 7:35

5.  Juni 2017: Saudi Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Ägypten und  weitere arabische Länder brechen die diplomatischen Beziehungen zum Golfemirat Katar ab. ✓ http://www.kla.tv/10643 Der offizielle Vorwurf lautet: Unterstützung von Terrororganisationen wie der IS. Grenzen werden geschlossen,  Flug- und Schiffsverbindungen unterbrochen – Katar wird vollkommen isoliert. Die entscheidende Frage lautet:  „Cui bono“ - Wem nützt es, dass Katar politisch und wirtschaftlich isoliert wird?













Weltordnung - russ. Dokumentarfilm - Deutsche Untertitel

Länge: 1:49:09













Katar-Krise: Expertengespräch mit Michael Lüders am 7.6.17

Länge: 7:20

"Das ist ungefähr so, auf die Ebene der Europäischen Unionen übertragen, als würde Deutschland die Grenzen zu Frankreich schließen" - Micheal Lüders (Nahostexperte) im Gespräch mit Michael Kolz zum Konflikt zwischen den Golfstaaten und Katar.













Florian Homm spricht Klartext: Die Profiteure der Katar-Krise

Länge: 7:09

Florian Homm erklärt, welche Vorteile die Krise und die sich daraus ergebenden Folgen für Saudi-Arabien haben kann, dessen Ausgaben die Einnahmen um ein Vielfaches übersteigen.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Aussenminister aus Deutschland und Katar halten gemeinsame Pressekonferenz in Wolfenbüttel

Länge: 27:49

Der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel trifft sich heute mit dem katarischen Außenminister Scheich Mohammed Al-Thani, um eine gemeinsame Pressekonferenz zu halten. Darauffolgend soll ein bilaterales Zusammenkommen stattfinden.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













"Konfliktberuhigte Zonen" - Eine Erfindung des Pentagons

Länge: 3:41

Nach dem US Angriff auf regierungsfreundliche Kräfte in der Region Al Tanf in Syrien, berief sich das Pentagon auf Selbstverteidigung. Die syrischen Kräfte hätten sich in einer "konfliktberuhigten Zone" aufgehalten. Außer den USA scheint niemand zu wissen, was genau konfliktberuhigte Zonen sind, oder wo sie sich befinden.
Auch in anderen Fällen scheint das richtige Vokabular zu einer wichtigen Kriegswaffe geworden zu sein. Es bedarf offenbar nur der richtigen Worte, um aggressive Handlungen zu verschleiern oder negative Berichterstattung zu verhindern.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













80'000 Soldaten bei NATO-Manövern in Nähe der russischen Grenze

Länge: 0:32

"Die tun nichts. Die wollen nur spielen." Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Absurdistan: Saudis werfen Katar Unterstützung von Terrorismus vor

Länge: 1:38

Wenn es um islamistischen Terrorismus geht, dann kommt man um die Erwähnung Saudi-Arabiens nicht herum. Ob es um die Ideologie, die Finanzierung oder die Bewaffnung der im Mittelalter verhafteten Fanatiker geht – fast immer haben die Saudis ihre Finger mit im Spiel. Dass das Königreich nun ausgerechnet seinem Nachbar Katar die Unterstützung von Terrorismus vorwirft, ist an Ironie kaum noch zu übertreffen. Man möchte sagen: ein Witz! Leider sterben dabei Menschen.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Syrien: USA greifen erneut regierungstreue Truppen an

Länge: 2:05

In der Region Al-Tanf in Syrien hat es innerhalb von drei Wochen den zweiten Angriff der USA auf regierungstreue Truppen gegeben. US-Verteidigungsminister James Mattis sprach in diesem Zusammenhang von „Selbstverteidigung“.
Die US-Truppen sind ohne Genehmigung von Damaskus im Land und halten sich dort unter Verletzung des Völkerrechts auf. Der US Verteidigungsminister sprach zudem von einer „Deconflict-Zone“ – einer konfliktberuhigten Zone. Diese wurde eigenmächtig von den USA ausgerufen. Das Pentagon meint bestimmen zu können, wer sich in dieser Zone aufhalten darf. Ein klarer Bruch des Völkerrechts und der Souveränität Syriens. Von „Selbstverteidigung“ kann daher keine Rede sein.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Juni 2017: Putin über den Tiefen Staat und die Kreativität der Journalisten

Länge: 2:27

Juni 2017: Wladimir Putin im NBC-Interview mit Megyn Kelly..Kleiner Ausschnitt. Ganzes Interview hier: http://bit.ly/2s8O6dd













Wladimir Schirinowski: Wenn uns das deutsche Volk um Hilfe bittet, wird Russland helfen

Länge: 17:12

Der stellvertretende Vorsitzende der Duma, Wladimir Wolfowitsch Schirinowski, im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.
Wladimir Wolfowitsch Schirinowski wurde noch in der Sowjetunion geboren. Er ist Politiker, Rechtsanwalt, studierter Turkologe und ein Freund des offenen Wortes. Er ist Chef der liberaldemokratischen Partei, sitzt im russischen Parlament  und ist Stellvertretender Vorsitzender der Duma, des russischen Parlaments. Er wird im Westen gern als "Rechtspopulist" betitelt. Am 18. April 2016 wurde ihm der Vaterlandsverdienstorden II. Klasse verliehen, 2015 der Alexander-Newski-Orden, 2013 von Bulgarien das Samarer Kreuz, Medwedew verleiht Schirinowski 2011 den Vaterlandsverdienstorden III. Klasse, 2012 erhält er die Stolpyn-Medaille 2. Klasse, 2008 der Orden der Ehre, die Schukow-Medaille und 2005 der Orden für Ehre und Ruhm von Abchasien. Schirinowski ist ein Europäer. Er ist Mitglied der parlamentarischen Versammlung (PACE) des Europarates.













Die EU ist am Ende - Deutschland braucht die Neue Seidenstrasse!

Länge: 7:28

Helga Zepp-LaRouche sprach letzte Woche zusammen mit William Jones vom EIR Nachrichtenmagazin und Professor Bao Shixiu in Nanjing bei Chinas größtem Verlag, Phönix Press Publishing Group, wo sie über ihre Teilnahme am Seidenstraßenforum berichtete und einen Einblick in die jahrzehntelange Arbeit gab, die sie und ihr Ehemann Lyndon LaRouche international für die Seidenstraßeninitiative geleistet haben.













Mai 2017: Polnische Premierministerin: Klare Worte an die EU die Frau Merkel nicht gefallen werden

Länge: 2:26

Am 24.05.17 fand im polnischen Parlament eine Debatte statt. Frau Permierministerin Beata Szydlo hat eine Rede gehalten über Migration und Versuch der Europäischen Union Polen Migranten aufzuzwingen.
Quelle: http://bit.ly/1BWzBVN













Trump zu Klima-Abkommen: Ich wurde nicht gewählt, um Lobbys zu vertreten, sondern US-Brüger

Länge: 2:01

Gestern Abend hat Trump Ernst gemacht. Wie von vielen befürchtet, verkündete er den Austritt der Vereinigten Staaten aus dem Klima-Abkommen von Paris. Das Pariser Abkommen ist das erste rechtsverbindliche globale Abkommen zur Verringerung der Klimaprobleme im Kampf gegen den Klimawandel. Gemeinsam stellen die USA und China fast 40 Prozent aller weltweiten Emissionen dar.













Werner Frey: Einleitung ins Thema...
Tagung Impulswelle "Kooperation oder Konfrontation der Grossmächte" am 13. Mai 2017 in Zürich

Länge: 13:08













Yvette Estermann: Die Beziehungen zwischen der Schweiz und Russland
Tagung Impulswelle "Kooperation oder Konfrontation der Grossmächte" am 13. Mai 2017 in Zürich

Länge: 1:01:44













Vital Burger: Iran und Syrien
Tagung Impulswelle "Kooperation oder Konfrontation der Grossmächte" am 13. Mai 2017 in Zürich

Länge: 1:01:45













Gerry Michel: Unglaubliche Enthüllungen zu manipulativer, westlicher Berichterstattung
Tagung Impulswelle "Kooperation oder Konfrontation der Grossmächte" am 13. Mai 2017 in Zürich

Länge: 38:29













René Machu: Indien, der schlafende Riese erwacht
Tagung Impulswelle "Kooperation oder Konfrontation der Grossmächte" am 13. Mai 2017 in Zürich

Länge: 49:25













Alexander Hartmann: Ein neues Paradigma der globalen Kooperation
Tagung Impulswelle "Kooperation oder Konfrontation der Grossmächte" am 13. Mai 2017 in Zürich

Länge: 48:04













Doris Honegger: Verabschiedung
Tagung Impulswelle "Kooperation oder Konfrontation der Grossmächte" am 13. Mai 2017 in Zürich

Länge: 14:40













Exklusiv: Der Tag des Sieges mit den Nachtwölfen in Berlin

Länge: 6:52

Der 9. Mai ist in allen post-sowjetischen Ländern ein Feiertag. Und auch in Deutschland gibt es Feierlichkeiten zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Wie jedes Jahr veranstalten die russischen Biker des Motorrad-Klubs "Nachtwölfe" eine Motorad-Tour nach Berlin und sorgen dafür, dass auch in Deutschland der 9. Mai geehrt wird. Dieses Jahr nahmen über 200 Nachtwölfe aus zahlreichen Ländern daran teil. RT Deutsch begleitete die Nachtwölfe exklusiv durch Berlin und sprach mit dem Präsidenten des Chapters "Straßen des Sieges" ("Dorogi Pobedi"), Andrey Bobrowskij. Er erzählte welche Schwierigkeiten sie auf ihrem Weg hatten und wie sie in Deutschland empfangen wurden. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Befreit Trump die USA doch aus der britischen Geopolitik?

Länge: 6:29

Der neue US-Präsident ist wirklich schwer einzuschätzen aber interessante und vielversprechende Entwicklungen zeigen auf das Potential einer USA, die sich zunehmend von der von der Militärdokrin der Bush-und Obama-Ära verabschiedet und einen neuen Weg geht- zusammen mit China und Rußland.













Syrischer Präsident Assad im Interview: Giftgasangriff in Idlib war False-Flag und USA wissen es

Länge: 4:53

Der syrische Präsident Bashar al-Assad hat in einem Interview mit der russischen Nachrichtenagentur Sputnik ausführlich über die aktuellen Entwicklungen in Syrien Stellung bezogen. Er weist eine Verantwortlichkeit für den mutmaßlichen Giftgasangriff in Chan Schaichun von sich und bezeichnet diesen als False-Flag Aktion und fordert eine Untersuchung der UN. Im Interview bekräftigt er zudem seinen Willen, sich den USA zum Wohle seines Volkes anzunähern. Betont aber gleichzeitig, dass die USA bisher immer ihr Wort gebrochen haben. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Russischer UN-Vertreter liest britischem Kollegen die Leviten: "Schauen Sie mich an, wenn ich rede!"

Länge: 2:48

Das Video des stellvertretenden russischen UN-Gesandten Wladimir Safronkow, der seinem britischen Kollegen Matthew Rycroft die Leviten liest, verbreitet sich in sozialen Medien viral. Nachdem Rycroft Russland am Mittwoch vorwarf, dass es sein Veto-Recht missbrauche, um Assad und dessen Einsatz von Chemie-Waffen zu unterstützen, sah sich der russische Vertreter dazu bewegt, einmal auf den Tisch zu hauen. Westliche Vertreter kritisierten Safrankows Auftritt; Russland verteidigt Safronkow.
Der Pressesprecher der russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, erklärte, dass Rückgratlosigkeit klägliche Folgen nach sich ziehen könnte und es besser sei, die eigenen Interessen jetzt und notfalls auch auf harte Weise zu verteidigen. Er fügte hinzu, dass nichts Beleidigendes gesagt wurde, weshalb die Ansage legitim sei. Der stellvertretende Außenminister Russlands, Sergej Rjabkow, glaubt, dass es nötig war „ein ernstes, emotionales Signal“ an die Kollegen im UN-Sicherheitsrat zu senden, damit diese endlich von ihrem „politischen Zombie-Zustand“ abgebracht werden.
Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf  Youtube aktivieren.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Dirk Müller im Tagesausblick vom 18.04.2017 - Interessante Gedankengänge zum Nordkorea-Konflikt

Länge: 4:37













Italienischer Abgeordneter redet Klartext / Deputato Italiano non ha peli sulla lingua

Länge: 2:37

Italiano, D Untertitel
Europaparlament, Parlamento Europeo













Giftgas Syrien - Brillant - Russisches Aussenministerium zerlegt Reporterin von CBS

Länge: 8:25

April 2017: Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Marija Sacharowa, zerlegt hier die Reporterin von CBS. Brillanter geht’s nicht.
Quelle: http://bit.ly/2ogfr8Q  Übersetzt von Fritzthecat: http://bit.ly/2ogrOUk













Zu viel Wahrheit! Ex US-Botschafter macht "Michael Lüders zum Verwörungstheoretiker

Länge: 14:16

April 2017: Michael Lüders bei Anne Will. Zu viel Wahrheiten von Michael Lüders, daher kann der EX-US Botschafter John Kornblum nur noch mit den Worten "Verschwörungstheorie argumentieren!
Ganze Sendung hier: http://bit.ly/1THTlTU













UN-Gesandter Boliviens führt USA im Sicherheitsrat wegen Syrien-Angriff vor

Länge: 1:12

Der UN-Gesandte Boliviens, Sacha Llorenti, machte den USA, gestern während der Sicherheitsratssitzung zum US-Angriff in Syrien, schwere Vorwürfe. Er verurteilte den eigenmächtigen Angriff der Vereinigten Staaten und erinnerte an die Parallelen zur Irak-Ivasion. Während dieser eine Million Iraker starben.
Er erklärte: „Ich möchte Sie an die Ereignisse hier im Sicherheitsrat, am Mittwoch, den 5. Februar 2003, erinnern, als der damalige US-Außenminister (Colin Powell) hier in diesem Saal erschien, um uns, ich zitiere ihn hier, "überzeugende Beweise" zu präsentieren, um zu "beweisen", dass der Irak über Massenvernichtungswaffen verfüge. Ich glaube, dass wir uns unbedingt an diese Bilder erinnern müssen. […] Und nach dieser Invasion gab es eine Million Tote, was der Auslöser für eine Reihe weiterer Gräueltaten war. Würden wir heute überhaupt über den IS reden, wenn es diese Invasion nicht gegeben hätte?“
Hintergrund der Vorwürfe ist der Angriff, den US-Präsident Donald Trump am Donnerstag auf eine Luftwaffenbasis der Syrischen Armee befohlen hatte, wegen eines angeblichen Giftgasangriffes. Der Vorfall wurde weder untersucht, noch liegen Ergebnisse darüber, ob es einen solchen Angriff gab und wer für diesen verantwortlich sei.
Llorenti fuhr fort und mahnte, dass die UN 193 Mitgliedstaaten und durch diese die Völker der Welt repräsentieren und ein solcher Angriff durch den Sicherheitsrat genehmigt sein muss. „Aber die Vereinigten Staaten haben sich offenbar selbst zum Ermittler, Strafverfolger, Richter und zur Jury erklärt.“ Laut dem bolivianischen Vertreter stelle dieser Angriff eine ernsthafte Bedrohung für den internationalen Frieden und die Sicherheit dar sowie für die laufenden politischen Prozesse in Genf und Astana.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













RT exklusiv im befreiten Aleppo: Rebellen nutzten Grundschulen zum Bau von Giftgasgranaten

Länge: 5:31

RT-Korrespondentin Lizzie Phelan hat eine Gruppe von syrischen Räumpionieren in den zurückeroberten Gebieten von Aleppo begleitet. Exklusiv für RT berichtet sie, wie die Rebellen insbesondere Grundschulen als Werkstätten für die Herstellung von Giftgasgranaten umfunktionierten. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Alles eine Lüge! - die echten Kriegsursachen von 1939

Länge: 53:47

Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof spricht in München über die Kriegsursachen 1939
Klar, der Mann kann nicht alle Lügen ansprechen, weil etliche per Gesetz
(§130 StGB) geschützt sind...Weil Sie so abstrus sind, das man Sie nur
per Gesetzt zur "Wahrheit" erklären kann...
Für stets aktuelle Videos einfach ein Abo und einen Daumen hoch da lassen ;) Bitte bewertet den Upload an sich nicht negativ, das würde nur dem Kanal schaden :( Davon ab, viel Spaß hier und wenn Ihr etwas los werden wollt, Verbesserungen oder Ähnliches schreibt mir einfach. :)

















So geht Bildung - Studenten bekommen Lektionen in Okkupation.

Länge: 56:32

Stichpunkte
00:35 Wer gründete die Russische Föderation? (Propaganda des Siegers, Gorbatschow, Gaidar)
04:26 Polewanow - wie Amerikaner die russischen Minister nicht in ihre Ministerien ließen.
07:30 Russische Privatisierung = Reparationszahlung.
08:25 Russische Oligarchen sind ausländische Oligarchen.
08:47 Die russische Verfassung ist keine russische Verfassung.
09:05 Der Mechanismus der Okkupation: 1. Medienkontrolle 2. Strategische Steuerung.
10:00 Der erste größere Aufstand in Russland (1996 Alexander Korschakow).
12:12 Wieso kam Putin an die Macht? (Abkommen von Chassawjurt).
13:45 Die Herrschaft der Oligarchen („Semibankirschina“) oder warum Chodorkowski ins Gefängnis kam?
15:49 Der Aufstand Putins.
17:48 Wieviel Macht hat der russische Präsident?
19:58 Russland im Vergleich mit Europa (Investitionen, Währung, Technologie).
24:24 Was hat Angela Merkel mit dem sinkenden Lebensstandard in Russland zu tun?
26:02 Tribut wird auch mit Menschen bezahlt.
27:30 Die Propagandamaschinerie wird schwächer.
29:10 Wer schreibt russische Gesetze / China.
30:50 Was bedeutet eine monopolare Welt?
33:05 Bildung in der Monopolaren Welt (Russland muss weniger bevölkert werden).
35:11 Ein Beispiel der Propaganda - Magnitzki-Gesetz.
38:36 Putins Dilemma.
40:09 Der KGB heute und die russischen Atomwaffen.
44:39 Wie im russischen Fernsehen zensiert wird.
47:07 In Deutschland hätte Putin schon längst verloren.
48:11 Was kann man von der russischen Opposition erwarten (Alexei Nawalny, Boris Nemzow)?
50:19 Putins Unterstützer im Parlament oder wie der Abgeordneter Bagarjakow eine falsche Frage stellte.
52:18 Wie russisch sind die russische Forbes-Liste und das russische Parlament?
55:50 Die Revolution 1917 war die erste große Operation gegen Russland.
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=nxGmj...













Demos in Russland, Nawalny - Kinder werden für Farbrevolution missbraucht

Länge: 23:42

Stichpunkte:
0:00 Wozu wird Russland destabilisiert?
01:30 Demonstrationen sind Deckmäntel für einen bewaffneten Putsch.
03:40 Scharfschützen auf dem Dach.
04:10 Demonstrationen sind ein Signal an bestimmten Teil der Eliten, Verrat zu begehen.
06:36 Unlogik an den Demos..
08:45 Kompromittieren als Taktik (Nawalny und Medwedew sind in derselben Mannschaft).
11:04 Woher kommt das Geld für das Mobilisieren der Massen (Oberst Sachartschenko).
12:56 Wo kommen plötzlich die Jugendlichen her? Wissen sie worum es geht?
15:50 Wozu wird die Verschärfung angestrebt?
18:02 Putins Autorität beim Volk soll zerstört werden (Demos gegen Medwedew sind Demos gegen Putin).
20:30 USA möchte Russland und China zusammenstoßen.
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=iaqR9...













Nach Angriffen auf syrische Militärbasis - Gespaltene internationale Reaktionen

Länge: 5:09

Wenig überraschend sehen wir auf die US-Angriffe eine gespaltene internationale Reaktion. Trump hatte die Bombardierung eines syrischen Militärstützpunkts angeordnet. Er war seine Antwort auf einen nachgewiesenen Giftgasangriff von Rebellen, für welchen die USA den syrischen Präsidenten Assad verantwortlich machen. Russland fordert ein Treffen des UN-Sicherheitsrates zur Lage in Syrien.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Massendeportation auch in Italien! Das Finanzkapital produziert Sklaven ohne Rechte! Soros und Co...

Länge: 3:52

April 2017. Italien hat ein Problem mit der Masseneinwanderung.
Das Finanzkapital produziert billige Sklaven ohne Rechte und macht uns alle zu Migranten.Die 99% die von 1% ausgenutzt werden!
Quelle: http://bit.ly/2ne0nvq













April 2017 / Michael Lüders: Giftgas in Syrien - 10 Minuten Wahrheit im Staats-TV

Länge: 10:10

April 2017: Giftgas in Syrien. Warum und wer hat es eingesetzt?













Déja-vu bei den UN: Emotionale Giftgas-Präsentationen werden zu Beweisen

Länge: 3:11

Die weltweit ausgestrahlten Bilder der Giftgasopfer in der syrischen Idlib-Provinz sorgten für Entsetzen. Auf der Sitzung des UN-Sicherheitsrats präsentierte die US-Botschafterin Nikki Haley Bildmaterial von Opfern. Beobachter fühlen sich an die UN-Präsentation des ehemaligen US-Außenministers Colin Powelll erinnert. Die dort präsentierten "Fakten" wurden später als vollkommene Lüge entlarvt. Die auf Fake-News basierende Beweisführung legte damals die argumentative Grundlage für den dritten Irak-Krieg. Auch in Syrien drohen die USA nun mit einem militärischen Eingreifen.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Giftgasangriff in Syrien: Vorverurteilungen statt unabhängiger Untersuchung

Länge: 2:51

Die Vereinten Nationen können laut ihrem Sonderberater Kim Won-soo die Umstände der Giftgas-Attacke im syrischen Idlib vom vergangenen Dienstag bislang nicht aufklären: „Uns haben Berichte erreicht, wonach die Attacke durch einen Luftschlag auf ein Wohngebiet ausgeführt wurde. Trotzdem kann zurzeit die Art der Vollziehung der mutmaßlichen Attacke nicht endgültig bestätigt werden“, sagte Kim Won-soo bei einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates am Mittwoch. Trotzdem bestehen Frankreich, Großbritannien und die USA auf einer Vorverurteilung der syrischen Regierung. Ein Resolutionsentwurf sollte Assad für den Angriff verantwortlich machen. Der Vorschlag der russischen Seite, eine unabhängige Untersuchung durchzuführen wurde abgelehnt.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Fake News? - Referat von René Machu bei Impulswelle

Länge: 52:26

Hintergrundinformationen zu Fake News.













Westliche Mainstream-Presse - einseitig, parteiisch, unglaubwürdig

Länge: 37:17

Wer glaubt heute noch an die wahrheitsgetreue und neutrale Berichterstattung unserer westlichen Mainstream-Medien (Radio, Fernsehen und Zeitungen)?...
Gerry Michel zeigt in seinem Referat einige Video-Dokumentationen über Donald Trump und die Syrien-Berichterstattung, welche einige Manipulationen der westlichen Medien enthüllt.













RT Exklusiv: "Nichts wurde verschont: Schulen, Krankenhäuser, Wohnhäuser sind Schutt"

Länge: 3:36

Der Krieg gegen die Terrrormiliz "Islamischer Staat" in der ehemaligen nordirakischen Metropole Mossul wird mit allen Mitteln und ohne Rücksicht von der US-geführten Koalition geführt. RT-Reporter Murat Gazdiew berichtet aus den ausgebombten Straßen Ost-Mossuls über die Zerstörung einer gesamten Stadt und spricht mit Zivilisten, die alles verloren haben. Die USA lehnen humanitäre Korridore in Mossul ab. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Russland zu aktueller Lage in Syrien: Tausende Terroristen eliminiert - Wiederaufbau in vollem Gange

Länge: 2:12

Der Chef der Operativen Hauptverwaltung des Generalstabs der russischen Streitkräfte, Sergei Rudskoi, hat sich gestern in Moskau zu den jüngsten Entwicklungen in Syrien geäußert. Innerhalb von vier Tagen konnten mehr als 2.100 Kämpfer, 55 Panzerfahrzeuge, 22 „Dschihad-Handys“ und mehr als 100 Autos mit schweren Waffen in der Nähe von Hama zerstört werden.
Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf  Youtube aktivieren.













Assad im RT-Interview: "US-Politik basiert auf vielen Standards, nicht nur doppelten"

Länge: 2:20

In einem Interview mit RT spricht der syrische Präsident, Baschar al-Assad, über die unterschiedliche Berichterstattung der Kämpfe gegen den IS in Aleppo und Mossul, je nachdem, ob sie von der US-geführten Koalition oder der syrischen Armee und deren Verbündeten durchgeführt werden. Assad zufolge basieren die Standards der USA weder auf Werten noch auf internationalem Recht – und haben letztendlich dazu geführt, das die Öffentlichkeit im Westen den eigenen Narrativen nicht mehr glaubt. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













No comment: Sind die leidenden Kinder aus Mossul weniger Wert, als die Kinder von Aleppo?

Länge: 6:45

Das Leid der Kinder in Mossul geht unaufhörlich weiter. Doch den Mainstreammedien scheinen die Vorkommnisse im Zuge der Befreiungsoperation im Nordirak keine Schlagzeilen wert zu sein. Gibt es gerechte und ungerechte Bomben?
Der Eindruck drängt sich auf, wenn man die Berichterstattung über Mossul mit der Berichterstattung über Aleppo vergleicht. In Mossul sterben dutzende Zivilisten täglich bei den von der US-Koalition durchgeführten Angriffen. Die Stadt wird zertsört, berichtet die britische Organisation „Iraq Body Count“.
Laut den letzten Angaben der Internationalen Organisation für Migration sind seit dem 25. Februar, innerhalb von 19 Tagen, rund 100.000 irakische Staatsbürger bei den Kämpfen in West-Mossul umgesiedelt worden. Wo bleibt die Berichterstattung?
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Chef des US-Geheimdienstausschusses: Trump "zufällig im Geheimdienst-Visier

Länge: 2:05

Laut dem Chef des US-Geheimdienstausschusses, Devine Nune, wurde Trump Opfer "zufälligen Sammelns" von Informationen durch die NSA. Nunes Äußerungen erwischen viele Mainstreammedien auf dem falschen Fuß. Die meisten Mainstreammedien hatten sich schon früh entschieden: Die Vorwürfe von US-Präsident Donald Trump, er sei abgehört worden, entbehrten jeglicher Grundlage. Doch nun müssen sie womöglich zurückrudern. Es sei möglich, dass Gespräche von Trump und seinen Mitarbeitern durch routinemäßige Abhöraktionen mitgeschnitten worden seien, sagte kein Geringerer als der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses im US-Repräsentantenhaus, Devin Nunes.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Persönliches Statement von Ivo Sasek zum Strafbefehl wegen Rassendiskriminierung

Länge: 26:53

Im Zuge des AZK-Vortrags von Sylvia Stolz wurde Kla.tv-Gründer, Ivo Sasek, mit einem teuren Strafbefehl belegt und von den übelgesinnten Meinungsmachern der Massenmedien sogleich – ohne jede gerichtliche Grundlage –  bei der Öffentlichkeit als verurteilter Rassendiskriminierer allerorts in Verruf gebracht. Spannend wie ein Krimi enthüllt sich in dieser Sendung jedoch die Realität – exklusiv aus 1. Hand.

www.kla.tv/10108


Indien - Der schlafende Riese erwacht

Länge: 1:34:51

Vortrag von René Machu bei Impulswelle am 25.02.2017













Vergebliches Schreien (über 30 Mio. Menschen demonstrierten an jenem Tag vergeblich...)

Länge: 27:29

Am 15. Februar 2003 fanden die größten Demonstrationen aller Zeiten statt. Über 30 Millionen Menschen in 789 Städten und 72 Ländern schrien gegen den Irakkrieg. Vergeblich: Bush und Blair schlugen dennoch gnadenlos zu- ohne jegliche Genehmigung, weder vom Volk, noch vom Sicherheitsrat. Die Folge: Über eine Million Schuldlose verlieren ihre Leben für EINE Lüge. In dieser Kla.TV-Doku erfahren Sie, welche Rolle die Sensationspresse in diesem Krieg spielte und wie es durch den Überlebensmechanismus der Natur möglich wird, die Kriegstreiber und deren Vasallen zur Rechenschaft für deren Verbrechen zu ziehen. Gibt es berechtigte Hoffnung für dauerhaften Frieden auf der Welt?

www.kla.tv/10037


Klimaschwindel - Was stimmt wirklich?

Länge: 18:30













Nobelpreisträger entlarvt Klimaschwindel

Länge: 15:44

















"Correctiv" - "Fake-News"-Prüfstelle von Facebook - weder neutral noch unabhängig

Die Betreiber von Facebook wollen künftig in Deutschland härter gegen „Fake News“ vorgehen. Als Partner soll das Recherchezentrum „Correctiv“ von Internet-Nutzern gemeldete Inhalte prüfen. Doch wer ist „Correctiv“? Dieser Frage geht Kla.TV nach und wirft einen Blick auf die verantwortlichen Köpfe und finanziellen Unterstützer. Wem liegt die Arbeit von „Correctiv“ so sehr am Herzen, dass er dafür tüchtig in die Tasche greift?

Länge: 6:30

www.kla.tv/9954


Russland zu Kiews Massenvernichtungswaffen: Kiew will Donbass auslöschen

Länge: 4:40

Trotz der am 23. Dezember letzten Jahres im Minsker Abkommen (Minsk II) vereinbarten Waffenruhe sind seit etwa drei Wochen wieder Schusswechsel zwischen den Truppen der Kiewer Putschregierung und den Verteidigungseinheiten der Volksrepubliken im Donbass entflammt. Inzwischen wurden die Angriffe auf den Donbass sogar dramatisch forciert.

www.kla.tv/9965


President Trump: CNN is "Very Fake News"

Länge: 2:28

Trump to CNN "I'm changing it from fake news, to VERY fake news."













Putin: Die NATO versucht permanent Russland in eine Konfrontation zu ziehen

Länge: 4:28

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/
Wladimir Putin ist gestern während seiner Ansprache vorm jährlich tagenden FSB-Ausschuss in Moskau mit der NATO und ihrer verfehlten Politik hart ins Gericht gegangen. Während die Welt zunehmend instabiler wird und ernstzunehmende Bedrohungen und Herausforderungen zunehmen, sei das Militärbündnis eher darin versucht, Russland in eine Konfrontation zu ziehen. Dabei müsse gerade jetzt, wo die Terrorgefahr so akut ist, auf geheimdienstlicher Ebene kooperiert werden, um die Geldflüsse der Terroristen und ihre Propaganda im Netz stillzulegen sowie ihre Aktivitäten und Unterstützter aufgedeckt und gestoppt werden.
Doch dies geschehe nach Putin nicht, denn die der Dialog sei gezielt von ihnen zerrüttet worden. Er umriss diese verfehlte Politik, wegen der sich auch die Weltprobleme stetig verschlechtern würden. Sie stellen strategische und konventionelle Waffen vor unseren Grenzen auf, errichten diesen militärischen Block weiter, mischen sich in unseren inneren Angelegenheiten ein, um die soziale und politische Lage zu destabilisieren und nennen uns erstmals seit 1989 die größte Gefahr überhaupt. In einfachen Worten gesagt: Sie provozieren uns ständig und neigen dazu, zu versuchen, uns in eine Konfrontation zu ziehen. Dabei gibt es ernsthafte Probleme und Herausforderungen auf der Welt, die gemeinsamer Kooperation bedürfen. Die Weltlage wird zusehends instabiler, Herausforderungen und Bedrohungen nehmen zu sowie der militärisch-politische und wirtschaftliche Wettbewerb zwischen Machtzentren. Noch immer gibt es blutige Konflikte in Nahost, in asiatischen und afrikanischen Ländern, in denen Terrorgruppen involviert sind und sogar Unterstützung von Staaten bekommen. Deshalb sei Russland nach wie vor an Kooperation interessiert und werde alles dafür tun und dafür die Weltprobleme zu lösen. Er forderte die zuständigen Organe Russlands dazu auf, mit ganzer Kraft daran zu arbeiten diese Gefahren nicht in Russland zuzulassen und zu bekämpfen.













Russische Desinformationskampagne: Keine Beweise, aber viele glauben trotzdem daran

Länge: 4:48

Willkommen im postfaktischen Informationszeitalter. Ein Jahr lang haben BND und Verfassungsschutz Überstunden geschoben auf der verzweifelten Suche nach der „Smoking Gun“ der russischen Umtriebe und Destabilisieurungskampagnen in Deutschland. Doch nicht mal Indizien konnte der bundesdeutsche Geheimdienstapparat finden für den von ZEIT über Kanzleramt bis Süddeutsche beteuerten russischen Infokrieg gegen das Merkelreich.
RT Deutsch Chefredakteur Ivan Rodionov über den BND-Arbeitskreis „Psychologische Operationen“ und die öffentlich-rechtlichen Stimme der deutschen Geheimdienste aka Rechercheverbund NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung unter Leitung von Georg Mascolo.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Trump bei FOX: "Denken Sie etwa, dass unser Land so unschuldig ist?"

Länge: 1:31

In einem Interview mit Bill O’Reilly auf dem US-Sender FOX, erklärte US-Präsident Donald Trump, dass er den russischen Präsidenten respektiert und dass sich die USA selbst nicht unschuldig an den Problemen der Welt seien. Der Clip hat in den US-amerikanischen Medien hohe Wellen geschlagen. Wie konnte Trump die USA mit dem bösen Russland verglichen?
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Februar 2017: So kriminell ist Angela Merkel!

Länge: 3:28

Sehr sehenswert - sehr interessante Hintergrund-Informationen in sehr kurzer Zeit...













"Kiew versucht Trump dazu zu zwingen, Obamas Linie fortzusetzen" - Wladimir Zharihin im RT-Interview

Länge: 5:06

Wladimir Zharihin, Politikwissenschaftler und stellvertretender Direktor des Instituts der GUS-Staaten spricht mit RT über die Zuspitzung der Situation im Donbass. Er erörtert, wer an der Eskalation interessiert ist und wie Russland sich in dieser Situation verhalten sollte.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













2017 - Trump's Kabinett - Wolfgang Effenberger im Gespräch mit Robert Stein

Länge: 1:07:23

Mit dem Wechsel im Weißen Haus wechselt auch die komplette politische Führung der USA. Welche Personalien kommen ab 2017 auf uns zu?
Robert Stein im Gespräch mit Buchautor Wolfgang Effenberger.
Bitte unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr...
Oder mit einem Premiumabo: http://nuoviso.tv/premium-abo/
Bitte den Beitrag teilen, kommentieren & liken













Bürger für Bürger: "Die Massen-Einwanderung bleibt der Schweiz erhalten!", Dr. Urlich Schlüer sowie "Referendum Nein zu Verfassungsbruch", Sandra Bieri

Länge: 1:03:01

Am 28. Januar 2017 hat Bürger für Bürger zur Info-Veranstaltung eingeladen. Es ging um die Missachtung des Volksentscheids zur Massen-Einwanderungs-Initiative durch unseren Bundesrat...













Obamas letzte Pressekonferenz: "Putin ist schuld an schlechten Beziehungen"

Länge: 4:55

In seiner letzten Pressekonferenz als Präsident der USA hat Barack Obama die Verschlechterung die US-amerikanischen Beziehungen zu Russland hervogehoben. Er beschuldigte den russischen Präsidenten Wladimir Putin für die Verschlechterung verantwortlich zu sein. RT-Reporterin Gayane Chichakyan geht den Aussagen Obamas kritisch nach und fragt: Ist wirklich nur eine Seite schuld? Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Trump und die Mainstreampresse: Es ist kompliziert

Länge: 3:41

Schon im Wahlkampf zwischen Hillary Clinton und Donald Trump machte die Mainstreampresse dies- und jenseits des Atlantiks klar, wen sie im Weißen Haus sehen will. Doch es kam anders. Der Milliardär Donald Trump gewann den Urnengang. Kurz vor der Amtsübernahme Trumps ist die Beziehung zwischen dem neuen US-Präsident und der Mainstream-Presse auf einem Tiefpunkt angelangt. RT blickt auf ein schwieriges Verhältnis. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Hackerangriff auf die USA - Was ist glaubwürdig, was nicht?

Länge: 5:37

Am vergangenen Freitag, dem 6. Januar 2017, legten die US-amerikanischen Geheimdienste – CIA, FBI und NSA – der Öffentlichkeit die auf 25 Seiten gekürzte Fassung eines Untersuchungsberichts vor. Nach Einschätzung des Berichts habe der russische Präsident Wladimir Putin Hackerangriffe „auf die USA“ angeordnet, um den Ausgang der amerikanischen Präsidentschaftswahl zu beeinflussen. Bei den Hackerattacken auf Computer des Parteivorstands der Demokraten und des Stabs von Clinton, seien E-Mails gestohlen worden. Anschließend seien diese von der Enthüllungsplattform Wikileaks veröffentlicht worden.

www.kla.tv/9712


"You are fake News!" Donald Trump Destroys CNN & Buzzfeed

Länge: 1:34

Trump is sick and tired of fake news! he shreds this disrespectful reporter
original broadcast date 1/11/2017













Belgium: Far-right activists rally against Merkel receiving honourary doctorate

Länge: 1:21

Dozens of far-right Flemish and French activists gathered in front of 'The Egg' venue in Brussels, to protest against the award a title of honourary doctorate to German Chancellor Angela Merkel.
Protesters rallied in front of the entrance to the venue with banners and placards, before they were moved on by police who cordoned off the area to make way for the attendees.
The rectors of University of Gent Anne De Paepe and University of Louvain (Leuven) Vincent Blondel awarded Merkel with honorary doctorate title for 'political efforts and defending common European values.' Prime Minister of Belgium Charles Michel and Minister-President of Flanders Geert Bourgeois were also present at the ceremony.













Vorwürfe gegen Russland: US-Geheimdienste hacken gesunden Menschenverstand

Länge: 7:23

"Es wäre unverantwortlich, die Anschuldigen zu belegen", behaupten die US-Geheimdienste in Bezug auf die anhaltende Farce zu angeblichen russischen Hacks auf die US-Präsidentschaftswahlen. Es ist zudem nicht das erste Mal, dass US-Geheimdienste schwerwiegende Anschuldigungen aussprechen ohne diese zu belegen. Im Vorfeld des Irakkrieges agierten die USA nach ähnlichem Muster. Gegenüber RT kommentiert Abby Martin, die frühere Moderatorin der Sendung Breaking the Set, die Anschuldigung gegen ihre Person. Obwohl Martin schon seit zwei Jahren nicht mehr für RT tätig ist, taucht auch sie im aktuellen Geheimdienstbericht prominent auf. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













EU und US - Kampf gegen RT

Länge: 2:24

Europa will, wie die USA, die russische „Desinformationskampagne“ bekämpfen. Die Vertreterin der EU-Außenpolitik hat drei Monate Zeit einen Plan auszuarbeiten. Anissa Naouai von In the Now hat festgestellt, dass diese Gesinnung dem Russland-Bashing von der anderen Seite des Atlantiks verdächtig ähnlich ist.













Fehleinschätzungen mit Tradition: Wenn US-Geheimdienste daneben liegen

Länge: 6:37

Die US-Geheimdienste sind "überzeugt" davon, dass Russland in den Präsidentschaftswahlkampf eingegriffen hat. Doch eine genaue Untersuchung der angeblichen Hacks fand nie statt, Belege wurden nie präsentiert. Dennoch haben die Anschuldigungen konkrete politische Folgen und belasten die Beziehungen zwischen Moskau und Washington. Fehleinschätzungen, falsche Prognosen und unbewiesene Schuldzuweisungen haben eine lange Tradition in der Geschichte der US-amerikanischen Geheimdienste. In der Regel führt dies zu nichts Gutem. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













US-Verteidigungsminister Carter: "Russland hat gar nichts gegen den IS getan"

Länge: 1:56

Der US-amerikanische Verteidigungsminister Ashton Carter hat in einem Interview behauptet, dass Moskau nichts gegen den IS unternimmt, "buchstäblich gar nichts". Seit 2015 läuft eine russische Anti-Terror-Operation in Syrien. Die russischen Luftstreitkräfte führten Tausende Einsätze gegen mutmaßliche Terrorziele durch.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













Russische Hacker: Keine Beweise - dafür "vertrauenswürdige Urteile, die jedoch falsch sein können"

Länge: 1:49

Europäische Medien sind davon überzeugt, dass russische Hacker, die auch die US-Präsidentschaftswahl beeinflusst haben sollen, dasselbe in den diesjährigen Wahlen in Europa planen. Dazu wurde diese Woche ein Geheimdienstbericht veröffentlicht, der besagt, dass es Moskau, nach der erfolgreichen Einmischung in den US Wahlkampf, auch in anderen Ländern versuchen wird. Der Bericht liefert jedoch keine stichhaltigen Beweise. Stattdessen beruft er sich auf Urteile, Bewertungen und Phrasen wie „hoch und mäßig vertrauenswürdig“. Es wird jedoch auch zugegeben, dass Schlussfolgerungen, denen eine hohe Vertrauenswürdigkeit zugeschrieben wird, falsch sein können.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/













UN-Sicherheitsrat verabschiedet Resolution - Ende des israelischen Siedlungsbaus gefordert

Länge: 3:53

Der UN-Sicherheitsrat hat mit 14 von 15 Stimmen eine Resolution verabschiedet, die ein Ende des Baues israelischer Siedlungen auf besetzten palästinensischen Gebieten fordert. Die Resolution wurde von Neuseeland, Malaysia, Venezuela und Senegal an den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen herangetragen. Die USA enthielten sich als einzige beteiligte Nation. Donald Trump, sowie israelische Behörden hielten die US-Regierung vor der Entscheidung dazu an, gegen die Resolution ein Veto einzulegen.













Aleppo: Bombenattentat auf ersten Weihnachtsmarkt nach Befreiung

Länge: 1:23

Aleppo kommt nicht zur Ruhe. Nach der Befreiung Aleppos wurde erstmals wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt eröffnet. RT-Korrespondentin Lizzie Phelan war zufällig vor Ort, als eine Explosion den Weihnachtsmarkt erschütterte. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/   













Lawrow: "Wir haben gemeinsamen Plan für Beilegung des Syrien-Konfliktes"

Länge: 4:50

Die Außenminister Russlands, Irans und der Türkei haben sich in Moskau getroffen, um an einer Lösung des Syrien-Konfliktes zu arbeiten. Die USA zeigten sich beunruhigt, nicht an den Gesprächen beteiligt gewesen zu sein und den damit einhergehenden Einflussverlust.  Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/   













Syrischer UN-Botschafter nennt vor Sicherheitsrat Namen der NATO-Offiziere und Agenten in Ostaleppo

Länge: 2:16

Der Ständige Vertreter Syriens vor den UN, Baschar al-Dschafari, hat gestern vor dem UN-Sicherheitsrat die vollständige Namensliste der sich in Ost-Aleppo versteckenden ausländischen Militärs und Geheimagenten verlesen, darunter Geheimdienst-Offiziere aus den USA Israel, Saudi-Arabiens, Katars, Jordaniens und der Türkei. Laut Dschafari ist die Präsenz dieser ausländischen Agenten auch Grund für die „hysterischen Aktivitäten“ im UN-Sicherheitsrat zur „Evakuierung" von Rebellen aus Ost-Aleppo. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/   













Putin zu Botschafter-Mord in Türkei: Russische Experten werden an Aufklärung des Mordes mitarbeiten

Länge: 3:40

Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich gestern zum Mord des russischen Botschafters in der Türkei geäußert. Er sprach der Familie und Angehörigen sein tiefstes Beileid aus. Es muss herausgefunden werden, wer hinter diesem Mord stecke und „die Hand des Mörders geführt hat“, so Putin. Putin glaubt, dass der Anschlag zum Ziel hatte, den türkisch-russischen Beziehungen und damit dem Friedensprozess für Syrien zu schaden. Er hätte sich mit dem türkischen Präsidenten Recep Erdogan darauf geeinigt, dass eine Arbeitsgruppe aus Russland unmittelbar nach Ankara fliegen werden, um sich an der Untersuchung und Aufklärung des Attentats zu beteiligen. 
Der russische Botschafter Karlow Andrej Gennadjewitsch ist gestern in Ankara während einer Eröffnungsrede einer Kunstausstellung erschossen worden. Der Attentäter rief dabei radikal-islamistische Parolen und dass Aleppo und Syrien nicht vergessen werden sollten. Die Polizei erschoss den Attentäter, der selber Polizist war.   













UN-Sonderberater: Rebellen gefährden mit Angriffen auf Zivilisten Evakuierungsplan für Aleppo

Länge: 3:17

Der UN-Sicherheitsrat plant in seltener Einigkeit eine Beobachtungsmission für Aleppo. Angriffe von Al Kaida-nahen Gruppen auf humanitäre Helfer und evakuierte Zivilisten haben die Notwendigkeit einer solchen Operation nochmals unterstrichen. UN-Sonderberater Jan Egeland verurteilte die „feigen Terrorattacken auf Zivilisten“. Der Nahostexperte Tim Anderson sieht die Verantwortung für die Terrorakte auch im Westen, da dieser diese Gruppen massiv unterstütze habe. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/   













Gelenkte Demokratie in den USA: Grosser Druck auf Trumps Wahlmänner

Länge: 2:28

Noch ist Donald Trump nicht offiziell gewählt. Erst das Wahlmännerkollegium, das am 19. Dezember 2016 zusammentritt, bestimmt den kommenden US-Präsidenten. Die Anhänger der Demokratischen Partei versuchen die Wahlmänner umzustimmen. Ihr Ziel: Hillary Clinton doch noch den Einzug ins Weiße Haus ermöglichen. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/   













Putin: Ziel von Attentat war, Friedensprozess in Syrien zu sabotieren

Länge: 6:44

Der russische Präsident Wladimir Putin hat erklärt, dass die Ermordung des Botschafters in Ankara darauf abzielte, die russisch-türkischen Beziehungen sowie den Friedensprozess in Syrien zu sabotieren. Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan nannte den Anschlag eine "Provokation". Experten werten das Attentat als "Schlag" für die Türkei.   













Seltene Einstimmigkeit: UN-Sicherheitsrat verabschiedet Resolution zu Aleppo

Länge: 3:08

Am Montag hat der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine Resolution verabschiedet, um die Evakuierung in Ost-Aleppo zu beobachten. Die Resolution soll den internationalen Beobachtern einen gesicherten und ungehinderten Zugang nach Ost-Aleppo ermöglichen. RT-Reporter Murad Gazdiev zieht Bilanz, wie sich der mediale und diplomatische Diskurs zu Syrien und der Rolle Moskaus sich wandelte. Von den „russischen Schlächtern“ die ein „Genozid“ am syrischen Volk verüben, bis zu den jüngsten Äußerungen der US-Botschafterin vor den Vereinten Nationen, Samantha Power, die plötzlich von einer „sehr konstruktive Zusammenarbeit mit unseren russischen Partnern" spricht.  Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/   













Journalistin zerlegt in den UN in 2 Minuten die Glaubwürdigkeit der Mainstream-Presse zu Syrien

Länge: 3:21

Im Rahmen einer Pressekonferenz unter dem Motto "Gegen Propaganda und Regimechange in Syrien" in den Vereinten Nationen wurde Eva Bartlett, eine kanadische Journalistin, von einem norwegischen Kollegen gefragt, wie sie es wagen könnte, den Mainstream-Medien vorzuwerfen, über die reale Lage in Syrien zu lügen. Ihre Antwort zerlegt in zwei Minuten die Mythen der selbsternannten Qualitätspresse. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/   













Aleppo zelebriert den Sieg: Menschenmassen feiern auf den Strassen

Länge: 1:46

Bewohner Aleppos sind gestern Abend in Massen auf die Straßen geströmt, um den Sieg der Armee über Ost-Aleppo zu feiern. So auch im Bezirk al-Bolman, nachdem die syrische Armee die Kontrolle über die letzten von Militanten gehaltenen Gebiete im östlichen Teil der Stadt zurückerlangte. Syrische TV-Sender übertrugen die Siegesfeiern auf den Straßen live im TV. Lediglich im südlichen Stadtviertel Salaheddin soll es noch bewaffnete Kämpfer geben, doch auch dessen Befreiung durch die Soldaten der Syrisch Arabischen Armee und ihre Verbündeten wird in Kürze erwartet. RT-Reporterin Lizzie Phelan berichtete auch von weiteren Beschüssen in der Stadt. Zur Befreiung nach über vier Jahren des Kämpfens in der Stadt kommt es, nachdem die syrische Regierung und ihre Verbündeten vor rund drei Wochen eine große Offensive zur Rückeroberung der besetzten Gebiete der Stadt ins Leben gerufen haben.   













Aleppo fast vollständig befreit: Aussagen der Einwohner bringen US-Aussenamt in Erklärungsnot

Länge: 5:58

Mehrere Monate verbrachte RT-Reporterin Lizzie Phelan in diesem Jahr bereits in Aleppo und berichtet, die vergangene Nacht war die ruhigste in dieser Zeit. Nachdem die Stadt fast vollständig befreit wurde, kehrt Hoffnung auf Frieden ein. Doch der Krieg im Rest des Landes tobt unvermindert weiter. Angesichts des Endes der vierjährigen Kämpfe in Aleppo gerät das US-Außenministerium immer mehr in Erklärungsnot. RT hat die Aussagen der Regierungsvertreter und die Darstellung westlicher Medien mit den Ereignissen  vor Ort verglichen. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/   













Exklusiv: RT-Gesamtinterview mit Präsident Assad nach Befreiung von Aleppo

Länge: 26:27

RT-Reporterin Maria Finoshina im Gespräch mit dem syrischen Präsidenten Bashar Al-Assad zur Befreiung von Aleppo, die Rolle der USA bei der jüngsten Offensive des IS auf Palmyra, westliche Doppelstandards, Medienmanipulationen sowie seine Vision eines zukünftigen Syriens.   













Nach Befreiung: Bürger von Ost-Aleppo belasten vom Westen gehypte Weisshelme schwer

Länge: 2:25

70.000 Menschen haben die Weißhelme im Syrienkrieg gerettet, so ein Sprecher der Organisation, die in diesem Jahr sogar den Alternativen Nobelpreis gewonnen hat. RT-Reporterin Lizzie Phelan hat die Menschen in Aleppo nach der Befreiung der Stadt gefragt, welche Erfahrung diese mit den Weißhelmen gemacht haben. Die Aussagen passen nicht ins Bild, das bisher von der Organisation gezeichnet wurde. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/   













"Meine letzte Botschaft" - Koordinierte PR-Kampagne von "Zivilisten aus Aleppo", die keine sind

Länge: 1:56

Im Zuge der Befreiung Aleppos wurden die sozialen Medien mit herzzerreißenden "letzten Botschaften" von angeblichen Zivilisten Ost-Aleppos geflutet. Der Mainstream verbreitete die Videoschnipsel dankend und unhinterfragt. RT-Moderatorin Anissa Naouai deckt auf, was hinter der Kampagne und den angeblichen Zivilisten steckt. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/   













Videos     Weitere Videos 2     Weitere Videos 3    Weitere Videos 4   Weitere Videos 5