Schriftliches und Leserbriefe


Zurück zur Übersicht

17.08.2015

Auszüge aus S&G 42/15

US-Atom-Übungsbomben in Lettland abgeworfen
omn. Die New York Times gab am 23.6.2015 bekannt, dass neun Atom-Übungsbomben über Lettland abgeworfen wurden, nahe der russischen Grenze mit baltischer militärischer Unterstützung. Das Ganze wurde gerechtfertigt mit der Notwendigkeit, einem Erstschlag der Russen zuvorzukommen. Und natürlich muss auch der US-Verteidungsminister eine Europa-Reise antreten, um vor "den bösen Russen" zu warnen. Unseren Medien ist das natürlich keinen Artikel wert. Dieses Szenario einmal umgekehrt gedacht: Russland würde rund um die USA Militärbasen errichten, dort Atombomben testen, in den Medien die Bedrohung durch die USA breittreten und mit der gleichen Selbstverständlichkeit alles rechtfertigen!
Wie war das damals in der Kuba-Krise? Bei der Einfuhr russischer Atom-Raketen nahe der US-Grenze hätte es beinahe einen dritten Weltkrieg gegeben - eine gefährliche Gewalt-Spirale offentbart sich also: Wird es diesmal "unausweichlich"?

"8. Weltwunder" zerbombt - jetzt Migrationsland
prp. Was hat Libyen nur verbrochen? Das Land hatte bis zur Eliminierung von Gaddafi eine Goldwährung, besitzt Öl und Gas in Mengen und hat einen gigantischen Süsswasserschatz. Im Süden Libyens gibt es vier grosse Wasserreservoirs, in denen 35'000 Kubikkilometer (!) Wasser lagern. Unterstellt man einen Abgabepreis von nur 2 Euro pro Kubikmeter, so beziffert sich der Wert dieser Wasserreservoirs höchster Güte auf 58 Billionen (58'000'000'000'000) Euro! Am 1. September 2010 konnte der erste Grossabschnitt des Projektes "GREAT MEN - MADE RIVER" - ein künstlicher Fluss durch die Sahara - nach dreissigjähriger Planung und Bauzeit in Betrieb genommen werden. Das sind 5 Monate vor Beginn der Unruhen in Libyen, also bevor das Projekt, das als "8. Weltwurnder" bezeichnet wurde, im wahrsten Sinne des Wortes Früchte tragen konnte. Bei der Einweihungsfeier sagte Gaddafi, dass dieses Projekt "die Antwort auf Amerika ist, das uns anklagt, den Terrorismus zu befördern."
Gaddafi sorgte zudem für ein gutes Sozialsystem und ein sehr gutes Bildungs- und Gesundheitssystem. Alles, alles wurde von den "Demokratiebringern" durch Völkermord zerstört.
Anstelle des "8. Weltwunders" mit blühenden Gärten kann dieses Land nun nur noch mit Migranten "glänzen".



Zurück zur Übersicht




Karte
Anrufen
Email
Info