Schriftliches und Leserbriefe


Zurück zur Übersicht

10.06.2015

Warum sind die Inhalte der Bilderberger-Konferenz geheim?

Dieser Tage tagt die Bilderberger-Konferenz in Österreich. Die Mainstream-Presse ergreift dies als optimale Gelegenheit, um wieder einmal mehr alle Investigativ-Journalisten in den Verschwörungstheorie-Topf zu werfen. Das macht sie immer, um alle diejenigen lächerlich zu machen, welche offizielle Erklärungen der Mainstream-Presse nicht einfach als Wahrheit entgegennehmen.
Ich stelle nur eine Frage, damit der Leser sich selber ein Urteil über die Bilderberger bilden kann:
Warum darf die freie Presse nicht dabei sein und die Bevölkerung über die Verhandlungen und Resultate der Tagung informieren? Mögliche Antworten:
a) Weil die ca. 140 Politiker, Wirtschafts- und Militärbosse sowie Vertreter der Mainstream-Presse nur ein privates Kaffeekränzchen machen? Wohl eher nein.
b) Weil sie zusammen kommen, um das Gemeinwohl aller Menschen auf der Welt zu besprechen? Warum muss es dann geheim sein?
c) Weil sie zusammen kommen, um das Wohl der Eliten, Konzerne, Hochfinanz usw. zum Nachteil der allgemeinen Weltbevölkerung zu besprechen? Das wäre zumindest ein nachvollziehbarer Grund, warum es geheim geführt wird.
Übrigens, haben Sie gewusst, dass die Bilderberger-Gruppe von einem Mitglied der NSDAP, der SS und SA gegründet und bis 2004 als Vorsitzender geführt wurde?

Gerry Michel
Hinterbergweg 13G
5018 Erlinsbach
Tel: 062 844 17 28

 Leserbrief Bilderberger.docx


Zurück zur Übersicht




Karte
Anrufen
Email
Info