Schriftliches und Leserbriefe


Zurück zur Übersicht

20.01.2015

Poroschenko-Propaganda in Zürich

Verlogener geht es nicht. Die Neo-Nazi-Regierung Poroschenkos rüstet mit Hilfe westlicher Gelder sein Militär auf und arbeitet mit Freiwilligen-Gruppen zusammen, deren Mitglieder Hakenkreuze und SS-Symbole stolz auf ihren Helmen und Uniformen tragen. Das Odessa-Massaker, wo mindestens 48 Kinder, Frauen, Männer brutal ermordet wurden, sowie der Abschuss der Passagiermaschine MH17 werden von ihm und seinen westlichen Partnern nicht aufgeklärt, im Gegensatz zu Russland. Sein Militär hat Wohnbezirke, Schulen und Spitäler im Donbass bombardiert, sowie hat es verbotene Phosphor-Bomben (oder ähnlich geächtete Waffen) eingesetzt – und Poroschenko redet von Frieden….Verlogener könnte diese Politik nicht sein! Diesen Frieden hätte er zu Beginn haben können, indem er statt Bomben zu werfen, mit den Leuten im Donbass geredet hätte. Aber offensichtlich ist das Ziel Enteignung der dortigen Bewohner, indem sie nach Russland vertrieben werden bzw. deren Auslöschung.

Grosse Frage an die westlichen Machthaber und Presse, insbesondere EU und USA. Wo bleibt die Empörung (ähnlich Charlie Hebdo oder Einsatz der Chemiewaffen in Syrien), wenn Kiew die eigene Bevölkerung bombardiert mit geächteten Waffen und hier schon über 4700 Tote entstanden, darunter sehr viele Zivilisten? Immerhin waren es bei Charlie Hebdo „nur“ 12 Tote und die Empörung war gross...Warum wurde beim Massaker in Odessa keine Empörungswelle ausgelöst. Wir erfuhren von diesem von Kiew verursachten oder zumindest unterstützten Massaker fast nichts in unseren westlichen Medien, noch hatte sich irgendjemand empört? Warum? Machen wir Unterschiede zwischen französischen und russischen Frauen, Kinder und Männer? Wo bleiben die Menschen- und Völkerrechte?

Es scheint, als würden die westlichen Machthaber und Medien Propaganda betreiben. Dies können wir ruhig auch westliche Gehirnwäsche nennen. Um uns davor zu schützen, suchen wir besser mal freie Medien z.B. im Internet: www.antikrieg.tv, www.ukraine-crisis.org, www.free21.org/de um uns objektiv zu informieren, statt uns der Polemik eines Staatsoberhauptes auszusetzen, der mit gespaltener Zunge von Frieden spricht, aber Krieg führt!

Gerry Michel
email: gerrym@gmx.net

 Leserbrief_Poroschenko_Propaganda_in_zuerich.docx


Zurück zur Übersicht




Karte
Anrufen
Email
Info