Newsletter

An dieser Stelle veröffentliche ich die bisher erschienenen Newsletters, die ich monatlich per email versende. Sofern Sie den Newsletter künftig per email erhalten möchten, schreiben Sie mir bitte eine email an gerrym@gmx.net und geben bitte Ihren vollständigen Namen sowie Ihre email-Adresse an. Im Betreff bitte Newsletter erwähnen. Selbstverständlich können Sie jederzeit den Newsletter wieder kündigen.

Bisherige Newsletters


Zurück zur Übersicht

15.12.2018

38. Newsletter - Krieg verhindern durch ausgewogene Information

Die USA beschuldigen Kuba, Menschenrechte zu verletzen, übersehen jedoch, dass sie solche in viel höherem Masse und weltweit verletzen. Der US-Beamte Pompeo beschuldigt Russland und Venezuela, auf Kosten der eigenen leidenden Bevölkerung gemeinsame Militärmanöver durchzuführen und dafür immense Gelder auszugeben. Er übersieht jedoch, dass die USA mit etwa der Hälfte des Pentagon-Budgets ganz Afrika ernähren könnte… Und selbst nach Abzug dessen gibt das Pentagon immer noch ca. fünfmal so viel für Militär aus wie Russland.

Das ist unter anderem der Grund, warum der Westen und insbesondere die Beamten der USA von vielen aufgewachten Bürgern nicht mehr ernst genommen werden können.

In der Ukraine hat Präsident Poroschenko aufgrund einer eigenverschuldeten Kleinigkeit das Kriegsrecht ausgerufen und kurz darauf viel Geld vom Westen erhalten. Während die ukrainische Armee sich vorbereitet, den Donbass im Osten des eigenen Landes anzugreifen, hat sie eigene ukrainische Soldaten getötet, weil sie sich weigerten, gegen ihre eigenen Landsleute im Donbass in den Krieg zu ziehen. Und warum pusht der ukrainische Präsident den Krieg? Um sein politisches Überleben zu sichern und evtl. die bevorstehenden Wahlen in der Ukraine auszubremsen? Und warum wird dieses kriegerische Treiben vom Westen unterstützt?

Was die Gelbwesten in Frankreich veranstalten, ist m.E. eine gute Sache, sofern die Sache nicht von einer Nicht-Regierungs-Organisation von George Soros betrieben wird, um einen Regime-Change in Frankreich anzustreben. Die teils von den Gelbwesten angewandte Gewalt verabscheue ich jedoch. Auf der anderen Seite, müssen die Franzosen verstehen, dass sie selbst Macron gewählt haben. Mit Marine Le Pen als Präsidentin hätten sie vermutlich weniger Probleme. Natürlich haben die Mainstream-Medien damals vor den Wahlen Ihren Propaganda-Beitrag geleistet und so den Sieg von Marine Le Pen verhindert. Dagegen gibt es halt nur ein Mittel: aufzuwachen, die Propaganda zu durchschauen, den Mainstream-Medien nicht mehr zu glauben und selber zu denken.

Die ukrainischen Soldaten, welche sich weigerten in den Kampf zu ziehen um ihr Leben für geopolitische Ränkespiele zu riskieren, verdienen meines Erachtens höchsten Respekt! Ich wünsche mir, dass alle Soldaten und Offiziere die westliche kriegstreiberische Propaganda durchschauen und im Ernstfall ebenso korrekt reagieren wie diese ukrainischen Helden!

Wir können am besten Krieg verhindern, wenn wir aufwachen und die westliche Propaganda nicht mehr ernst nehmen. Wenn wir ausgewogen informiert sein wollen, müssen wir zusätzlich die russischen und chinesischen Medien konsumieren. Wenn wir dadurch der Wahrheit näher kommen, werden wir nicht für einseitige Interessen der Eliten in den Krieg ziehen. Im Gegenteil: wir werden wissen, dass Gespräche zwischen den Staaten und wahre Informationen zum Allgemeinwohl der gesamten Menschheitsfamilie führen.

Ich wünsche Ihnen friedliche Weihnachten!


Link zu Videos

Freie News (siehe rechte Spalte) -->



Zurück zur Übersicht


Newsletter als Videos:

40. Newsletter - INF-Vertrag und Venezuela

Länge: 7:04

Nachdem Trump den einseitigen Ausstieg aus dem INF-Abrüstungsvertrag bekanntgegeben hat, hat Russland einen Tag danach gleichgezogen und ebenfalls den Austritt bekannt gegeben. Wem nützt und wem schadet das? Da der INF-Vertrag landgestützte Raketensysteme verbietet, welche eine Reichweite von 500 bis 5000km aufweisen, erlaubt die Auflösung eben dieses Vertrages dies nun wieder. Das nützt vor allem dem militärisch-industriellen Komplex, weil dieser nun das grosse Geschäft wittert. Es schadet jedoch der gesamten Menschheit, weil damit eine neue Rüstungsspirale gestartet wird und ein atomarer Krieg wahrscheinlicher wird...














39. Newsletter - Zuspitzung und Bewusstseins-Erhöhung

Länge: 9:14

Im letzten Jahr hat Trump diverse kriegstreiberische Entscheide getroffen, wie z.B. die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt für Israel, Die Bombardierung Syriens zusammen mit Grossbritannien und Frankreich, die Kündigung des Iran-Atomabkommens und die Aufkündigung des INF-Abrüstungsvertrags zwischen Russland und USA.  

Jüngst hat er jedoch einen Entscheid getroffen, der den Kriegstreibern entgegenläuft...














38. Newsletter - Krieg verhindern durch ausgewogene Information

Länge: 5:05

Die USA beschuldigen Kuba, Menschenrechte zu verletzen, übersehen jedoch, dass sie solche in viel höherem Masse und weltweit verletzen. Der US-Beamte Pompeo beschuldigt Russland und Venezuela, auf Kosten der eigenen leidenden Bevölkerung gemeinsame Militärmanöver durchzuführen und dafür immense Gelder auszugeben. Er übersieht jedoch, dass die USA mit etwa der Hälfte des Pentagon-Budgets ganz Afrika ernähren könnte… Und selbst nach Abzug dessen gibt das Pentagon immer noch ca. fünfmal so viel für Militär aus wie Russland...














37. Newsletter - Zusammenhalten ist die Lösung der Stunde...

Länge: 4:50

Die USA hat gerade eine Zwischenwahl hinter sich, aber es spielt tatsächlich nicht eine so wichtige Rolle, wer gerade US-Präsident ist, denn wir haben schon länger keinen US-Präsidenten mehr gehabt, der sich wirklich für Frieden einsetzte. Auch Trump widersetzt sich diesem US-Kriegstreibenden Trend nicht!...














36. Newsletter - USA und Israel isolieren sich zunehmen von der restlichen Welt...

Länge: 5:23

Trump (US-Präsident) hat das Nuklearabkommen mit dem Iran gekündigt und einen Handelskrieg mit seinen eigenen Verbündeten begonnen. Israel liess über Hundert Palästinenser an der Grenze zu Israel erschiessen. Tausende wurden verletzt. Weiter hat Israel Syrien bombardiert, weil angeblich iranische Stellungen in Syrien auf die Golan-Höhen geschossen haben sollen, was jedoch niemals bewiesen werden konnte, vermutlich ein Fake. Interessant: Die Golan-Höhen wurden von Israel 1967 illegal annektiert und sind heute noch von den meisten Nationen nicht als israelisches Territorium anerkannt. Erdogan hat zu Recht gesagt, dass die USA mit dem Botschafts-Umzug von Tel-Aviv nach Jerusalem Teil des Problems und nicht der Lösung im nahen Osten sei.... Besonderer Link: http://uncut-news.ch/2018/06/08/wie-s...













35. Newsletter - Folgen wir den Vernünftigen statt den Wildwest-Cowboys...

Länge: 4:56

Im April dieses Jahres spielten die Westmächte USA, Grossbritannien und Frankreich ein sehr unvernünftiges Wildwest-Ballerspiel in Syrien. Ich spreche von den Regierungen, nicht vom Volk. Die Begründung war ein angeblicher Giftgas-Angriff Assads. Noch bevor Beweise da waren, haben diese Westmächte Syrien bombardiert, nachdem die Propaganda in allen westlichen Medien auf Hochtouren lief. Jetzt wo es untersucht wurde und Resultate erscheinen, dass es gar keinen Giftgasangriff gab, werden die westlichen Medien plötzlich ganz leise...













34. Newsletter - Nicht Russland oder der Iran sind eine Bedrohung des Weltfriedens...

Länge: 7:27

Es ist heute erwiesen, dass die USA, Grossbritannien und Israel kriegstreiberisch und eskalierend unterwegs sind. Dabei unterstützen diese Kräfte im nahen Osten sowohl terroristische Regime wie Saudi-Arabien, welches öffentlich Köpfe und Arme abschlagen lässt, als auch Terrorgruppen, die sich als "Rebellen" bezeichnen in Syrien. Zudem greifen sie medial den Iran und Russland an, welche die Terrorgruppen in Syrien tatsächlich bekämpfen und die Souveränität anderer Staaten wie z.B. Syrien verteidigen helfen. Dabei unterscheiden sich diese Staaten insofern, dass sie keine Marionetten-Staaten des Westens sind. Frankreich und Deutschland und die EU-Kommission unterstützen leider die Kriegstreiber...













33. Newsletter - "Jetzt ist die Zeit für Mut und Wahrheit!" - Aussage von Ex-CIA-Agent...

Länge: 7:24

Der Nordkorea-Konflikt entspannt sich. Mehrere Treffen zwischen Nord- und Südkorea sowie die Teilnahme von Nordkorea an der Olympia und ein gemeinsames Eishockey-Team haben die Entspannung möglich gemacht. Aber was macht die USA und Kanada? Sie organisieren ein illegales Gipfeltreffen, um noch mehr und verschärfte Sanktionen gegen Nordkorea zu verhängen. Was ist das anderes als Kriegstreiberei? Es zeigt das wahre Gesicht des Imperiums...













32. Newsletter - Finanzeliten wollen über Trump-Provokationen neue Kriege anzetteln...

Länge: 5:30

Die Ereignisse überschlagen sich in den letzten Wochen. Präsident Trump hat Jerusalem als Hauptstadt von Israel anerkannt und will sogar die US-Botschaft dorthin verlegen. Das IOC hat Russland als Nation von den olympischen Spielen ausgeschlossen. Die Sportler dürfen zwar mitmachen in Südkorea, allerdings ohne die Russlandfahne. Die USA hat wiederholt grosse Militärmanöver in unmittelbarer Nähe von Nordkorea durchgeführt. Sowohl China, Russland, die USA und weitere Nationen halten ihre Truppen in Syrien, immer im Namen der Terrorbekämpfung, obwohl eigentlich die Terrorgruppen dort besiegt wurden. China hat verkündet, bis Ende dieses Jahres einen auf Yuan lautenden Ölterminkontrakt auf den Markt zu bringen, was nichts anderes bedeutet, als den Petro-Dollar der Amerikaner zu verdrängen...













31. Newsletter - Die USA und ihre Verbündeten müssen endlich zur Vernunft gebracht werden!

Länge: 5:31

Die USA und ihre Verbündeten (z.B. Frankreich, Grossbritannien, usw.) bzw. der Tiefenstaat oder die Finanzelite "Wallstreet" und "Londoner City" sind dabei den Planeten in ein heilloses Chaos zu stürzen. Es ist heute erwiesen, dass der IS und Al Quaida vom Westen gegründet und auch heute noch benutzt und unterstützt werden. Sie geben sich als Freunde Syriens aus, verbieten jedoch Serbien an der Minenräumung in Syrien teilzunehmen und sie wollen nicht mitmachen beim Wiederaufbau. Die französische Macron-Regierung will Rakka (eine syrische Stadt) Syrien nur als Faustpfand wieder hergeben, wenn Assad ersetzt wird. Wie menschlich diese französische Regierung doch ist. Sie will nur den vom syrischen Volk demokratisch gewählten Präsidenten, der immer noch sehr beliebt ist bei den Syrern, entfernen, vermutlich um das Land ausbeuten zu können...













30. Newsletter - An ihren Früchten werdet Ihr sie erkennen...

Länge: 3:20

Die Weltsituation scheint zunehmend schwerer zu durchschauen. Insbesondere bei US-Präsident Trump weiss man nicht, ob er dem Volk verpflichtet agiert oder den Interessen der Hochfinanz und Zionisten. Am besten greift man in solchen Situationen auf einen Satz aus der Bibel zurück (Matthäus, Kapitel 7) als dieser schrieb "An ihren Früchten werdet Ihr sie erkennen". Das bedeudet, wir müssen schauen, was Trump wirklich tut und welche Resultate er hervorbrachte und hervorbringt...













29. Newsletter: Das Imperium (US-Finanzelite und Tiefenstaat) kann sich nicht mehr lange halten...

Länge: 6:48

Die neuen US-Sanktionen gegen Russland wurden unter anderem vom französischen Aussenministerium als völkerrechtswidrig bezeichnet. Zudem schadet die USA damit nicht nur Russland, sondern auch den europäischen und vielen ihrer verbündeten Staaten.
Die Gründe für die Sanktionen stehen auf sehr wackligen Beinen. Das sogenannte Russia-Hacking wurde durch das VIPS-Memorandum von EX-CIA-Spezialisten als US-Lüge aufgedeckt...













28. Newsletter: Westliche Eskalations-Strategien...

Länge: 6:24

Wenn man heute die Nachrichten liest, stellt man fest, dass die USA, Israel und Saudi Arabien mit der IS bzw. Daesh zusammenarbeiten. Wie ist es anders zu erklären, dass die USA mehrere Male die syrische Armee angegriffen und syrische Flugzeuge abgeschossen haben? Wie ist es anders zu erklären, warum Israel syrische Regierungstruppen bombardiert und den Sieg gegen die Terroristen zu verhindern versucht?
Die Russen und Syrer haben noch nie "aus Versehen" die US-Koalition angegriffen. Entweder haben die USA absichtlich gegen die Syrer gekämpft oder sie haben die schlechtesten Waffen und Augen der Welt!...













27. Newsletter: Aus dem Chaos kann eine neue Weltordnung installiert werden - wir sollten bewusst mitbestimmen, wie diese aussehen wird!

Länge: 5:56

Während wir hier sitzen und diesen Newsletter lesen, laufen Bestrebungen seitens der westlichen Eliten, an mehreren Orten das Chaos zu vergrössern. Einerseits wird nun Katar in die Enge getrieben durch die umliegenden arabischen Staaten, vielleicht soll dort ein weiterer Krieg gestartet werden. Die gleichen Eliten wollen ein Kurdistan zwischen die Staaten Irak, Iran, Syrien und Türkei legen, was zu ähnlichen Konflikten führen wird wie im Kosovo oder als der Israelische Staat gegründet wurde...













26. Newsletter: Trumps Erfolg macht die imperiale Machtstruktur des Westens sichtbar

Länge: 5:17

In diesem Newsletter möchte ich Ausschnitte aus dem Text von Gert-Ewen Ungar präsentieren, weil er m.E. sehr treffend formuliert:
Zitat Beginn:
"Die manipulative Berichterstattung über Trump zeigt, dass deutsche Eliten keine Vasallen der USA sind. Es ist vielmehr eine Ideologie, die des Neoliberalismus, die sich in die Institutionen gefressen hat. Vor allem in den Journalismus des Mainstreams...













25. Newsletter: Trump räumt auf!

Länge: 4:55

Wenn man in diesen Tagen die Nachrichten schaut, könnte die Verwirrung nicht grösser sein. Die neue US-Regierung mit Trump an der Spitze ist über die normalen News schwer einschätzbar, weil seine Person ständig angegriffen wird. Für mich ist jedoch genau das der Beweis, dass er noch immer auf dem richtigen Weg und nicht eingeknickt ist. Die Nachricht, dass sein nationaler Sicherheitsberater General Michael Flynn zurückgetreten ist, war jedoch ein Schock; auch die Meldung, dass Trump scheinbar die Krim von Russland zurückverlangt, verwirrt. Er will doch mit Russland besser zusammenarbeiten, warum verlangt er dann die Krim zurück, was eher zu schlechteren Verhältnissen mit Russland führt? Vor seinem Amtsantritt hat er sich umgekehrt geäussert, nämlich dass er den Wiederanschluss der Krim an Russland anerkenne.
Ich vermute, dass er einen unglaublichen Kampf gegen das US-Establishment und die Medien führt...













24. Newsletter: Trump: "CNN ist FakeNews" - Die alten Eliten haben die Medienhoheit in Amerika verloren

Länge: 4:25

Es ist sehr interessant zu beobachten, wie massiv der künftige US-Präsident noch immer medial bekämpft wird. Nun hat der US-Präsident CNN und Buzzfeed als Fake News (zu Deutsch Lügenpresse) bezeichnet, weil diese unter anderem ungeprüft eine angebliche Sexaffäre von Trump veröffentlicht haben, die als Fake News enttarnt wurde. Wenn der ab 20. Januar 2017 amtierende US-Präsident die CNN als FakeNews bezeichnet, wird damit die Glaubwürdigkeit der westlichen Mainstream-Medien international massiv erschüttert...











23. Newsletter: Aleppo: Sieg gegen die Terroristen ebnet Weg zu Frieden und Ordnung

Länge: 5:17

Assad hat mit Hilfe von Russland und Iran die Stadt Aleppo von den Terroristen befreit. Obwohl dies Obama und Konsorten gar nicht gefällt, hat Assad damit mehr Frieden und Ordnung für die dortigen Zivilisten hergestellt, zu Ungunsten der von Obama und Co. zelebrierten Chaos-Strategie...


22. Newsletter: Trumps Sieg birgt neue Chancen!

Länge: 3:32

Viele hierzulande sind enttäuscht, dass Donald Trump zum 45. US-Präsidenten gewählt wurde. Sie hätten sich lieber Hillary Clinton gewünscht. Ich bin jedoch der Meinung, dass mit Hillary Clinton die Weltkriegsgefahr ins Unermessliche gestiegen wäre. Trump sucht gemäss seinen Aussagen Kooperation mit allen Staaten und will die Interventions-Politik im Ausland beenden. Er kritisierte die verantwortungslose Migrations-Politik Merkels in Deutschland. Er setzt auf Nationalisierung und Protektionismus. Er stoppt mit diesen Dingen die laufende Globalisierung und die Destabilisierung der Länder und er verlässt die unipolare US-Sicht, was damit der multipolaren Welt eine Chance gibt...







21. Newsletter: Jetzt ist es soweit! Russland greift durch!

Länge: 3:42

Nachdem die US-Koalition Mitte September die syrische Armee bombardiert hat, sichert Russland seine eigenen und die syrischen Truppen ab, indem es praktisch eine Flugverbotszone über Syrien verhängt hat...









20. Newsletter: Zufälle gibt es...

Länge: 5:21

Gibt es tatsächlich über 80 Zufälle bei 9/11?
Lesen Sie dazu den Beitrag vom 11.09.16 auf www.eineneuezeit.ch.
Am 11. September 2001 änderte sich die Welt grundlegend als Amerika von Terroristen angegriffen wurde...












19. Newsletter: Ist alles um 180 Grad verdreht, was die westlichen Mainstream-Medien uns weis machen wollen?

Länge: 4:28

Ich frage bewusst provokativ:
- Welcher amerikanische Präsidentschaftskandidat lehnt die aktuelle Interventionspolitik ab und versteht sich mit Putin und Russland?
- Welche amerikanische Präsidentschaftskandidatin wird wohl einen atomaren Krieg gegen Russland riskieren und dafür Europa opfern?
- Wer steht vor den Grenzen Russlands?
...











18. Newsletter: Steigt Deutschland aus der NATO aus?

Länge: 3:59

Aktuell ist der Sinn und Unsinn der NATO sogar im Bundestag im Gespräch. DIE LINKE hat den Antrag ins Bundeshaus gebracht, das Bündnis NATO zu verlassen. Einstimmig wurde diese Vorlage von der LINKEN eingereicht. Es gab innerhalb der LINKEN keine Gegenstimme. Es ist schon bemerkenswert, wenn dieses Bündnis in Frage gestellt wird, aber noch viel markanter, wenn es im Bundestag einstimmig eingereicht wird...







17. Newsletter: Verzweifelter Kampf der US-Vorherrschaft über die Welt

Länge: 6:48

Das US-Imperium versucht verzweifelt, die Vorherrschaft über die westliche Welt zu behalten, hat hin und wieder kleine Erfolge, aber in der Summe verliert es an diversen Fronten. Warum? Das US-Imperium setzt die falschen Mittel ein, wie z.B. Regime-Change, Bestechung, Unterdrückung, Lug und Betrug, Korruption, Gewalt usw. Diese Mittel sind jedoch in der Bevölkerung niemals mehrheitsfähig und deshalb ist das Imperium über kurz oder lang zum Untergang verurteilt. Die BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika) zeigen, wie es auch im Westen funktionieren könnte. Die Bevölkerung ist immer aufgeklärter und interessiert sich gemäss SwC-Studie weltweit für alternative Medien. Warum? Weil das Imperium auch in der Presselandschaft die falschen Mittel einsetzt: Lügen, Verschweigen, Verdrehen von Tatsachen - kurz Manipulation der Presse, statt unabhängiger und freier Journalismus. Deshalb verliert die Mainstream-Presse massiv an Leserschaft im deutschsprachigen Raum...











16. Newsletter: Es kommt gut - Die Richtung stimmt

Länge: 5:12

Es gibt immer mehr Menschen, die sich bewusst werden über die Zustände in unserer Welt. Sie fühlen sich auch nicht mehr so einsam wie früher, weil sich heute viele trauen, die Wahrheit zu sagen, anstelle zu kuschen und sich anzupassen. Die Mainstream-Medien wären schon längst von den alternativen Medien verdrängt worden, wenn sie nicht künstlich über Gebühren zwangsernährt würden.
Die Wahrheit verdrängt langsam aber sicher die Lüge und weckt so den schlafenden Hund (Die Menschen als Gesamtheit).









15. Newsletter: Wir stehen kurz vor einem Umbruch

Länge: 5:37

Wer sich mit den weltweiten Nachrichten beschäftigt, stellt fest, dass ein immenser Informationskrieg herrscht. Auf der einen Seite versuchen uns die westlichen Mainstreammedien klar zu machen, dass wir die einzigen Guten sind und Russland das Böse darstellt. Auf der anderen Seite sickern immer mehr Informationen durch, welche das imperiale Verhalten der US-Administration und NATO immer ausgeprägter untermauern. Währenddessen erhält der russische Präsident Putin immer mehr Zuspruch aus der ganzen Welt. Sogar vom Vatikan wird er gelobt...











14. Newsletter: Was läuft und was soll man tun?

Länge: 5:19

Der Westen insbesondere die Angelsachsen bzw. deren Hintermänner die Finanzmafia (city of London und Wallstreet) setzen weiterhin auf Chaos sowohl im eigenen wie auch in fremden Ländern. Das zeigt sich in verschiedenen Fazetten.

Die Asyl-Flutung Europas wird gepusht was das Zeug hält.
Obwohl in den Mainstream-Medien davon die Rede ist, dass Deutschland täglich 100-200 Flüchtlinge zurückweist, so ist das höchstens eine Beruhigungspille für die Bevölkerung. Denn wenn man sieht, dass täglich 3500 Asylanten allein in Deutschland ankommen, so sind 100-200 Zurückgewiesene nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Netto kommen immer noch mindestens 3300 registrierte Asylanten an. Wie viele Unregistrierte kommen wohl noch hinzu?...








13. Newsletter: Was steht uns bevor?

Länge: 6:01

Diverse Staaten starteten einen Krieg gegen den IS in Syrien, wobei Russland als einzige Nation von Syrien dazu eingeladen wurde. Deutschland, Grossbritannien, Frankreich sind völkerrechtswidrig in Syrien unterwegs, da sie ohne UN-Mandat agieren. Sogar Saudi-Arabien hat jetzt eine eigene Koalition im Kampf gegen den IS aufgestellt, die jedoch bisher den IS finanzierten.
Frankreich arbeitet mit den Russen zusammen, Deutschland agiert separat, denn Merkel will nicht mit Assad und der syrischer Armee zusammenarbeiten. Der türkische Präsident Erdogan wurde der Komplizenschaft mit dem IS durch die Russen überführt mit Beweisen des Ölschmuggels über die türkische Grenze, und Frau Merkel arbeitet weiterhin mit Erdogan zusammen. Saudi-Arabien unterstützte die Terroristen bisher, die jetzige angebliche Kehrtwende wird wohl eher Propaganda sein.
Was tut sich da eigentlich?...












12. Newsletter:  Welche Rollen spielen die Nato-Staaten?

Länge: 5:28

Bei der Wiener-Konferenz waren sich alle Parteien einig (inkl. USA), nämlich dass nur das syrische Volk das Recht hat, den Regierenden zu stellen. Am G20-Treffen in Antalya hat Putin erwähnt, dass der IS von 40 Staaten finanziell unterstützt wird, auch von einigen, die im G20 sitzen. Es wurde der Beschluss getroffen, dass keine weiteren Waffen in Spannungsgebiete geliefert werden. Die USA hat trotzdem 20‘000 Bomben an Saudi Arabien geliefert, obwohl bekannt ist, dass die Saudis die Terroristen unterstützen und einen illegalen Krieg gegen Jemen führen. Warum dieses widersprüchliche Verhalten seitens der USA?...












11. Newsletter: Seien wir schlau wie Putin!

Länge: 4:43

Die US-Administration konnte den dritten Weltkrieg, bzw. den Krieg Deutschland gegen Russland nicht vom Zaun brechen, was sie in den Jahren 2014 und 2015 aktiv versuchte (gemäss Ideen von Stratfor ThinkTank). Das ist insbesondere Wladimir Putin zu verdanken, welcher sich nie provozieren lassen hat, aber auch dem deutschen Volk, das sich standhaft gegen einen solchen Krieg gewehrt hat...









10. Newsletter: Das Blatt wendet sich

Länge: 4:47

Nun bewahrheitet sich meine Prognose zu Beginn dieses Jahres, dass 2015 das Jahr der Wende sein wird. Noch 2014 war Russland in der Defensive. Doch spätestens seit dem erfolgreichen russischen Militär-Einsatz in Syrien hat sich das Blatt gewendet.
Russland hat doch tatsächlich in 7 Tagen mehr erreicht gegen den IS und die Terrorgruppen, als die USA und all ihre Partner-Staaten in einem ganzen Jahr...












9. Newsletter: Vermutliche Pläne der Eliten

Länge: 5:42

Gerry Michel stellt hier vermutliche Pläne der Eliten vor und gibt Hinweise, was wir dagegen tun können. Dabei stellen die BRICS- und SOZ-Nationen die mächtigsten Gegner dieser Eliten dar. Mit der Unterstützung dieser Kräfte, hlefen wir nicht nur die Eliten-Pläne zu verhindern, sondern schaffen uns gleichzeitig eine lebenswerte Zukunft!











8. Newsletter: Es knarrt gewaltig im Gebälk

Länge: 4:59

Gerry Michel kommentiert die Ereignisse der Weltpolitik und kommt zu folgendem Fazit:
Während die bankrotte und ausbeuterische westliche Welt (USA, Israel, Kanada, Europa, Australien) ihrem Vorherrschafts-Ende entgegensieht, welche in letzter Konsequenz von der Hochfinanz regiert wird, wächst eine bedeutend friedlichere Weltordnung im Osten heran (BRICS, SCO, EAWU). Dieser Übergang gestaltet sich wie eine Geburt, die von heftigen Wehen begleitet wird. Achten wir darauf, dass sowohl die Mutter (Westen) wie auch das Kind (Osten) überleben und die Nachgeburt (Finanzmüll und Vorherrschaftsdenken) fachgerecht entsorgt werden, dann profitieren wir alle davon!

Karte
Anrufen
Email
Info